Anzeige des Artikels 23.11.2016 bis 27.11.2016

Chlorung des Trinkwassers in Nidderau, Schöneck und Niederdorfelden

Gelnhausen - Der Wasserlieferant OVAG nimmt im Zeitraum von Freitag, 25. November bis Sonntag, 27. November 2016 Umbauarbeiten an seiner Fernwasserleitung vor. Bereits ab Montag, 21. November bis zum Ende der Bauphase setzt das Unternehmen dem Trinkwasser Chlor zu.

Wie die Kreiswerke Main-Kinzig mitteilen, ist der südliche Wetteraukreis, der westliche Main-Kinzig-Kreis sowie der Norden von Frankfurt von den erforderlichen Umbauarbeiten an der OVAG-Leitung betroffen. Im Versorgungsgebiet der Kreiswerke Main-Kinzig sind dies die Gemeinden Nidderau (Stadt), Schöneck und Niederdorfelden. Zu Liefereinschränkungen für die Verbraucher komme es nicht. Rein vorsorglich wird dem Trinkwasser schon einige Tage vor Beginn der Maßnahme Chlor zugesetzt. Die Chlorung wird in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt durchgeführt und ist gesundheitlich unbedenklich. Die Qualität des Trinkwassers ist dadurch in keiner Weise eingeschränkt. Durch die prophylaktische Maßnahme können allerdings Geruchs- und Geschmacksveränderungen wahrnehmbar sein.

Bei Fragen hierzu steht das Qualitätsmanagement der Kreiswerke unter 06051 84-354 zur Verfügung. Ansprechpartnerin Kreiswerke Main-Kinzig GmbH Miriam Franz Telefon: 06051 84 - 342 Telefax: 06051 84 - 394 E-Mail: miriam.franz@kreiswerke-main-kinzig.de


Anzeige des Artikels 18.11.2016 bis 27.11.2016

Die Seniorenberatung informiert

Vortrag: Von der Vorsorgevollmacht bis zur Patientenverfügung

Am Mittwoch, 23. November 2016 findet von 15.00 - ca. 16.30 Uhr im Bürgertreff Schöneck-Kilianstädten für alle Interessierten ein Vortrag der Seniorenberatung der Gemeinde Schöneck zum Thema "Vorsorge treffen mit Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung" statt.
Vorsorge für weniger gute Zeiten zu treffen – nämlich für den Fall, dass man infolge eines Unfalls, einer schweren Erkrankung oder auch durch Nachlassen der geistigen Kräfte im Alter seine Angelegenheiten nicht mehr selbst wie gewohnt regeln kann, beschäftigt junge und alte Menschen. ...

Artikel weiterlesen        Broschüre Betreuungsrecht.pdf


Anzeige des Artikels 09.11.2016 bis 24.11.2016

Weihnachten im Schuhkarton

Aktion der Arbeiterwohlfahrt Schöneck

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Arbeiterwohlfahrt Schöneck wieder an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“.
Im letzten Jahr konnten über dreißig kleine Pakete der Hanauer Tafel als Geschenk für bedürftige Menschen übergeben werden. Die Beschenkten haben sich darüber sehr gefreut und waren voller Dank.

Die Annahme der Päckchen in Größe eines Schuhkartons erfolgt durch Inge Ullrich am Freitag, dem 18.11.2016, sowie am Mittwoch, dem 23.11.2016, jeweils in der Zeit von 15 Uhr bis 17 Uhr im AWO-Treff, Herrnhofstraße 6 (1. Stock).
Die Päckchen werden nur an Erwachsene weiter gegeben, deshalb sollte beim Inhalt darauf geachtet werden. Auf dem Päckchen sollten sich auch Angaben über den Inhalt befinden. Die Arbeiterwohlfahrt bedankt sich schon jetzt bei den diesjährigen Spendern.


Anzeige des Artikels 04.11.2016 bis 22.11.2016

Zwölfter Bandevent im "Blauhaus" in Windecken

Eine Gemeinschaftsproduktion der Gemeinde Schöneck, der Stadt Nidderau und der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden

Beim zwölften Bandevent am 19. November 2016 erwartet das Publikum eine 4-Stündige Live-Show mit insgesamt 7 Bands aus der Region Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden. Einlass ist ab 19.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 7 Euro (incl. 2-Euro-Verzehrbon bei Eintritt vor 20:00 Uhr). Location: Jugendzentrum "Blauhaus" in Nidderau-Windecken.

In diesem Jahr haben sich folgende Bands erfolgreich beworben und spielen somit um die Gunst des Publikums und der Fachjury: Rockbombs, WECK, First Aid, Sonic Sloth, The Dead Walk und Her Kind to Kill.

Als „Special Guest“ wird die Vorjahressiegerband „Ratneck“ das Event eröffnen. Zu gewinnen gibt es in diesem Jahr Preise für die ersten drei Gewinnerbands: Einen Auftritt bei der Nidderauer Rocknacht incl. Gage, einen Bandcoachingtag mit dem „bandlabor“ - Team im Wert von 300 € und ein Intensivcoaching mit Slim Fischer (KLUB ERICA) im Wert von 200 €. Die „Lieblingsbands“ des zwölften Bandevents werden zu 50% vom Publikum (Erst- und Zweitstimme, die an unterschiedliche Bands vergeben werden müssen) und zu 50% von einer Fachjury gewählt. Das Finale mit Bekanntgabe des Ergebnisses wird ab 23.30 Uhr erwartet. Weitere Informationen gibt es unter www.musikschule-nidderau.de.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass Jugendliche unter 14 Jahren die Veranstaltung um 22.00 Uhr verlassen müssen.

Anzeige des Artikels 28.10.2016 bis 04.11.2016


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken


Anzeige des Artikels 28.10.2016 bis 04.11.2016

unitymedia - Wartungsarbeiten Hanau

Lieber Kunde,
vom 02.11. bis 03.11.2016 führen wir dringende Wartungsarbeiten durch. Jeweils zwischen 08:00 und 18:00 Uhr kann es bei Ihnen zu kurzen Unterbrechungen aller Dienste kommen.
Im Falle eines Notrufs nutzen Sie in dieser Zeit bitte den Mobilfunk. Bitte haben Sie Verständnis – vielen Dank!

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Unter http://blog.unitymedia.de/stoerungen/ erfahren Sie alles über Wartungsarbeiten und Störungen. 
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Unitymedia Team

Unter 0800-1222000 und www.unitymedia.de sind wir rund um die Uhr für Sie da.

Anzeige des Artikels 05.10.2016 bis 31.10.2016


Bilder des Monats Oktober 2016


Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Weitere Informationen zur Seniorenfotogruppe erfahren Sie unter der Rubrik SOZIALES & FAMILIE / Senioren.
Zur der Internetseite der Seniorenfotogruppe:   www.senioren-fotogruppe-schoeneck.de


Anzeige des Artikels 01.09.2016 bis 05.10.2016

Bilder des Monats September 2016

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Weitere Informationen zur Seniorenfotogruppe erfahren Sie unter der Rubrik SOZIALES & FAMILIE / Senioren.

Zur der Internetseite der Seniorenfotogruppe:   www.senioren-fotogruppe-schoeneck.de



Anzeige des Artikels 20.07.2016 bis 06.09.2016

Plakatwand:


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken


Anzeige des Artikels 30.08.2016 bis 05.09.2016

04.09.2016 - Regionalparkfest Hohe Straße

Wandern, radeln und schlemmen!!

Bereits zum 12. Mal findet am Sonntag, 4. September 2016, von 11 - 18 Uhr, auf der Regionalpark-Route „Hohe Straße“ das inzwischen traditionelle Regionalparkfest statt. An diesem Tag wird den Besuchern auf dem Höhenweg zwischen Frankfurt/Bergen-Enkheim und Diebach am Haag wieder jede Menge geboten. Auch zahlreiche Schönecker Vereine werden mit Ständen am „Gelben Berg – Modellflugplatz“, am "Galgenberg“ (von der Vogelnestschaukel bis zur Galgenschaukel), am „Bogenplatz – an der verlängerten Wachenbucher Straße“ sowie an der Station "Lausbaum" dabei sein und für ein vielfältiges Programm, Informationen und das leibliche Wohl sorgen.

 

Die Festeröffnung findet um 11 Uhr in Nidderau an der Station „Wartbaum“ statt.

 

 

Unter dem Motto „HIER KOMMT LANDSCHAFT GROSS RAUS“ – feiert der Regionalpark Sommer auch an diesem Tag wieder auf der 190 km langen Regionalpark-Rundroute ein großes Fest mit vielen Highlights und tollen Erlebnissen.

Zwischen Niederdorfelden und Schöneck laufen die Hohe Straße und die Regionalpark-Rundroute parallel.

Weitere Infos zum Rundroutenfest erhalten Sie unter www.regionalpark-rheinmain.de.

 

Machen Sie sich am 4. September mit der Familie oder mit Freunden auf den Weg ob zu Fuß oder per Rad. Genießen Sie die wunderschönen Weitblicke, die frische Luft, die von Landwirten geprägte Kulturlandschaft und das Grün der Wälder. Erleben Sie die Vielseitigkeit unserer Region. Es gibt viel zu entdecken!

 

Allen Teilnehmern und Besuchern viel Vergnügen und abwechslungsreiche Stunden auf der Hohen Straße.

 

Infos zu den Stationen/Attraktionen in Schöneck finden Sie hier 

komplettes Festprogramm Hohe Straße Fest: hier

 


Anzeige des Artikels 30.07.2016 bis 26.08.2016

Gemeinsame Erklärung zur Zusammenarbeit zwischen Ehrenamtlichen und Arbeitgebern unterzeichnet

Den Schutz der Bevölkerung in Notlagen garantieren in Hessen weit überwiegend mehr als 70.000 ehrenamtliche Einsatzkräfte der Feuerwehren und Hilfsorganisationen.

„Dabei seien die Bürgerinnen und Bürger aber auch auf das Verständnis der Arbeitgeber angewiesen, die die freiwilligen Einsatzkräfte regelmäßig für ihre wichtige ehrenamtliche Arbeit freistellen“, dies betonte der Hessische Innenminister Peter Beuth zur Eröffnung der Veranstaltung „Wirtschaft trifft Blaulicht“ am Frankfurter Flughafen.
Um das gemeinsame Bestreben zur weiteren vertrauensvollen Zusammenarbeit aller Beteiligten zu dokumentieren, haben Vertreter der Arbeitgeberverbände, der kommunalen Spitzenverbände, des Landesfeuerwehrverbandes und der Hilfsorganisationen sowie des Landes Hessen im Rahmen der Veranstaltung eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet.
„Um dieses wertvolle System für die Zukunft zu erhalten, ist die Gesellschaft zwingend darauf angewiesen, dass die Ehrenamtlichen auf eine gute und verständnisvolle Zusammenarbeit mit ihren Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern treffen. Unternehmen dürfen ihrerseits auch nicht überfordert werden. Diese müssen kurzfristige Ausfälle durch Einsätze oder auch Ausbildungen ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kompensieren. Sie finden aber auch in den Menschen, die sich in Feuerwehren und Hilfsorganisationen engagieren, wertvolle und tüchtige Arbeitskräfte.
Der Verfestigung des gegenseitigen Verständnisses zwischen ehrenamtlichen Einsatzkräften und ihren Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern dient diese Veranstaltung“, so der Innenminister. Die Gemeinde Schöneck, die zugleich Mitglied des Hessischen Städte- und Gemeindebundes und des Kommunalen Arbeitgeberverbandes Hessen ist, unterstützt ausdrücklich diese Gemeinsame Erklärung zur Förderung des Ehrenamtes in den Feuerwehren und den Organisationen zum Katastrophenschutz.
Erst vor kurzem wurde eine Reihe von Gewerbebetrieben in Schöneck angeschrieben und gebeten bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Mitarbeit in den Freiwilligen Feuerwehren zu werben.

Auch bei den eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird immer wieder um Unterstützung gebeten. Die beiden gemeinsamem Erklärungen sind dieser Mitteilung beigefügt. Wir würden uns freuen, wenn die Feuerwehren und sonstigen Organisationen im Katastrophenschutz wertvolle Unterstützung durch neue Mitglieder erfahren könnten.

gez.Rück
Bürgermeisterin

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

Im Jahr 2017 feiert Büdesheim sein 1200-jähriges Jubiläum

Vor 1200 Jahren (im Jahre 817) wurde Büdesheim erstmals urkundlich erwähnt.
Zwölf Jahrhunderte sind für die Büdesheimer Bürgerinnen und Bürger ein denkwürdiger Anlass, das Jubiläumsjahr mit vielen Veranstaltungen gebührend zu feiern
.

Neben einer Akademischen Feier/Auftaktveranstaltung und einem Chorfestival der evangelischen Andreasgemeinde anlässlich des Jubiläums "500 Jahre Reformation", soll die Geschichte Büdesheims in Diavorträgen, einem historischen Rundgang, einer Wanderung über die Bonifatiusroute und einer museumsähnlichen Ausstellung von Fotos und Exponaten in Erinnerung gerufen werden. Das weit über Schönecks Grenzen hinaus beliebte, traditionelle Laternenfest widmet sich in 2017 natürlich auch ganz dem 1200 Jahre Motto, ebenso wie die Drohnen-Luftaufnahme, einer aus Menschen geformten „1200“ auf dem Gelände des FC66, zu der alle Büdesheimer aufgerufen sind.

Weitere Arbeitsgruppen beschäftigen sich mit der Organisation... Artikel weiterlesen     Terminübersicht:  Roadmap2017.pdf

Anzeige des Artikels 30.07.2016 bis 26.08.2016

Asylbewerber verrichten Grünarbeiten am „Alten Schloss“

Am 27.07.2016 haben einige Asylbewerber unter Anleitung von Herrn Wolfgang Heiter vor dem „Alten Schloss“ in Büdesheim diverse Grünarbeiten durchgeführt.

Beispielsweise wurden die Hecken geschnitten, das Rosenbeet schön hergerichtet und das Unkraut entfernt. Damit die Arbeiten entsprechend verrichtet werden konnten, hat der Schönecker Bauhof den Asylbewerbern die entsprechenden Geräte zur Verfügung gestellt...

Artikel weiterlesen     

Anzeige des Artikels 04.08.2016 bis 26.08.2016

Bilder des Monats August 2016

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Weitere Informationen zur Seniorenfotogruppe erfahren Sie unter der Rubrik SOZIALES & FAMILIE / Senioren.

Zur der Internetseite der Seniorenfotogruppe:   www.senioren-fotogruppe-schoeneck.de



Anzeige des Artikels 08.08.2016 bis 18.08.2016

Verspätung bei der Müllabfuhr

Leider kommt es bei der Müllabfuhr wegen technischer Probleme mit den Müllfahrzeugen zu Verzögerungen.

Die restlichen Biotonnen in  Kilianstädten und Büdesheim werden am Donnerstag, 11.08.2016 abgefahren. Die Abfuhr der Papiertonne verschiebt sich hierdurch, soll aber bis zum 13.08.2016 abgeschlossen sein.

Wir bitten die verzögerte Abfuhr zu entschuldigen.


Anzeige des Artikels 07.06.2016 bis 01.07.2016

KATWARN - Warnungen aufs Handy (eine Empfehlung der Gemeinde Schöneck)

KATWARN ist ein kostenloser Service für offizielle Warninformationen. Das System wurde von Fraunhofer FOKUS im Auftrag der öffentlichen Versicherer entwickelt und ist seit 2011 in Betrieb.

Mit KATWARN erhalten Sie ergänzend zu Sirenen, Lautsprecheransagen oder Meldungen im Radio wichtige Warn- und Verhaltensinformationen. KATWARN sagt Ihnen also nicht nur, DASS es eine Gefahrensituation gibt, sondern auch WIE Sie sich verhalten sollen.

Das alles kann KATWARN:
  • Offizielle Warnungen für den aktuellen Standort (Schutzengel)
  • Offizielle Warnungen für sieben frei gewählte Orte (z. B. Kita, Büro, Ferienwohnung)
  • Anlassbezogene Warnungen als Themen-Abos (Veranstaltungen, geschlossene Areale etc.)
  • Übersicht über Warnungen in der weiteren Umgebung
  • Warnungen weiterleiten oder teilen, z. B. per Twitter
  • Persönlicher Testalarm auf dem eigenen Smartphone

Zur Internetseite von www.katwarn.de


Anzeige des Artikels 30.05.2016 bis 30.06.2016

Mobile Fahrradwerkstatt in Schöneck

Die Schaltung ist kaputt, die Bremse versagt, die Lampe funktioniert nicht, die Kette ist gerissen…

Die Begriffe muss man erst mal kennen und aussprechen können. Die Reparatur ist dann der zweite Schritt. Und der gestaltet sich durch den fachmännischen Einsatz von HerrnWolf und Herrn Fröhlich vom ADFC  gar nicht so schwierig. Wenn Werner Fröhlich sein voll beladenes Auto ausgepackt hat, steht  „mirnichtsdirnichts“  eine fast perfekte Fahrradwerkstatt zur Verfügung, können Räder aufgehängt, diagnostiziert, auseinandergebaut und repariert werden. Und die Räder haben das sehr nötig. „ Sie sind in einem schlimmen Zustand und die armen Kerle brauchen sie ja“, sagt Herr Fröhlich.

Die armen Kerle“, das sind die Flüchtlinge aus Schöneck, die vom Arbeitskreis Asyl  so weit wie möglich mit gespendeten, gebrauchten Rädern ausgestattet werden... Artikel weiterlesen

Anzeige des Artikels 01.03.2016 bis 30.06.2016


Anleinpflicht für Hundebesitzer - Brut- und Setzzeit beginnt ! -

15. März bis 30. Juni

Es ist wieder soweit, der Frühling hält Einzug und damit auch die Zugvogelarten aus ihren Überwinterungsgebieten. So werden die Wiesenbrüter wie Kiebitz, Großbachvogel, Uferschnepfe, Bekassine und Weißstorch ihre Brutreviere besetzen und mit der Brut beginnen. Ebenso werden das Rehwild, der Feldhase, das Rebhuhn und der Fasan in der kommenden Zeit ihre Jungen setzen oder zur Brut schreiten.

Immer häufiger werden die brütenden Vögel und die trächtigen Säuger von frei laufenden Hunden gestört und beunruhigt. In Folge kommt es zum Tod der Muttertiere und zu Gelegeverlusten bei bestandsbedrohten Vogelarten. Die Gemeinde Schöneck bittet daher alle Hundebesitzer, ihre Tiere in der Brut- und Setzzeit in den Wäldern, Naturschutzgebieten, Landschaftsschutzgebieten und geschützten  Landschaftsbestandteilen anzuleinen. Die Anleinpflicht gilt während der Setz- und Brutzeit vom 15. März bis 30. Juni jeden Jahres.
Die betroffenen Gebiete und der Zeitraum sind in der Satzung der Gemeinde Schöneck über den Leinenzwang für Hunde während der Brut- und Setzzeit vom 26.03.2009 festgelegt. Der Satzungstext kann hier eingesehen werden. Darüber hinaus liegt in den Rathäusern eine Infobroschüre für Hundebesitzer aus, welche neben den besonders geschützten Gebieten auch die Standorte der vorhandenen Hundetütenspender mit Hundetoilette grafisch darstellt.

Weitere Infos: Info Brut- und Setzzeit.pdf und Satzung über den Leinzwang für Hunde.pdf (aktuelle Satzung incl. Lageplan)


Anzeige des Artikels 19.10.2016 bis 07.06.2016

Kursleiter/innen für Deutschkurse / Integrationskurse gesucht

Die Volkshochschule in Gelnhausen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Kursleiter/innen zur Durchführung von Deutschkursen / Integrationskursen. Die entsprechende Stellenanzeige finden Sie unter dem folgenden Link:

https://www.bildungspartner-mk.de/cms/upload/Artikel/Stellen/Stellenanzeige_DAF-Dozenten_20140526.pdf

Diese Deutschkurse / Integrationskurse betreffen auch die Gemeinde Schöneck, da der Main-Kinzig-Kreis auch einen solchen Kurs mit Asylbewerbern in Schöneck durchführen möchte. Dieser Kurs konnte jedoch leider noch nicht gestartet werden, da derzeit nicht genügend Personal (Lehrkräfte) zur Verfügung steht. Damit weitere Kurse in den Kommunen des Main-Kinzig-Kreises durchgeführt werden können, hoffen wir, dass sich viele Interessenten auf diese Stellenanzeige der Volkshochschule bewerben.

Pressemitteilung

Anzeige des Artikels 29.04.2016 bis 30.05.2016

Landrat Erich Pipa bedankt sich

Sehr geehrte Damen und Herren,

inzwischen haben sich mehr als 18.000 Bürgerinnen und Bürger an der Unterschriftenaktion für die Einrichtung eines kinderärztlichen Bereitschaftsdienstes im Main-Kinzig-Kreis beteiligt. Für diese überwältigende Zustimmung möchte ich mich bei allen, die dazu beigetragen haben, bedanken. Mehr als 10.000 Unterzeichner trugen sich online auf der Homepage des Main-Kinzig-Kreises ein und knapp 8.000 unterzeichneten die Listen, die über Vereine, Verbände, in den Kommunen, Kindertagesstätten und den Kliniken verteilt wurden.

Hier gilt mein besonderer Dank denen, die diese Listen auslegten und die Bürgerinnen und Bürger über die Situation informierten... Artikel weiterlesen


Anzeige des Artikels 04.04.2016 bis 30.05.2016

Bilder des Monats April 2016

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Weitere Informationen zur Seniorenfotogruppe erfahren Sie unter der Rubrik SOZIALES & FAMILIE / Senioren.

Zur der Internetseite der Seniorenfotogruppe  :http://seniorenfotogruppeschoeneck.jimdo.com


Anzeige des Artikels 06.05.2016 bis 23.05.2016


Vollsperrung der Bahnübergänge in Oberdorfelden

Aufgrund von Instandhaltungs- und Sanierungsarbeiten ist es nötig, die Bahnübergänge „Hochstädter Straße“ und „Nidderauer Straße“ in Oberdorfelden für den Durchgangsverkehr zu sperren.

Die Vollsperrung des Bahnüberganges „Hochstädter Straße“ ist im Zeitraum von Mittwoch, den 11.05.2016, 11:00 Uhr, bis Donnerstag, 12.05.2016, 12:00 Uhr geplant. Die Vollsperrung des Bahnüberganges „Nidderauer Straße“ ist am Mittwoch, den 11.05.2016, 16:00 – 21:00 Uhr geplant. Eine Umleitung erfolgt über Niederdorfelden und die Dittersdorfer Straße. Fußgängern ist es ermöglicht, die Bahnübergänge in dieser Zeit zu überqueren.

Wir bitten um Verständnis für Beeinträchtigungen und Behinderungen, die in diesem Zeitraum aufgrund der Bauarbeiten entstehen können. Pressemitteilung.pdf


Anzeige des Artikels 04.04.2016 bis 17.05.2016

Einsammlung von gebündelten Gartenabfällen sowie Hecken- und Baumschnitt

Die Gemeinde Schöneck sammelt an folgenden Tagen gebündelte Gartenabfälle sowie Hecken- und Baumschnitt kostenlos bei den Haushalten ein:

Montag, 02. Mai 2016 in Kilianstädten 1
Dienstag, 03. Mai 2016 in Kilianstädten 2
Mittwoch, 04. Mai 2016 in Kilianstädten 3
Freitag, 06. Mai 2016 in Oberdorfelden
Montag, 09. Mai 2016 in Büdesheim 1
Dienstag 10. Mai 2016 in Büdesheim 2

Bitte stellen Sie Ihre Grünabfälle an den genannten Abholterminen Ihres Ortsteils ab 6.00 Uhr bereit.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Gartenabfälle gebündelt oder in Kartons bzw. Papiersäcken verpackt, vom Abfallbesitzer zur Abfuhr bereitzustellen sind.
Als Ausnahme werden Plastikkübel sowie reißfeste Gartenabfallbehälter, die befüllt nicht schwerer als 25 kg sind, entleert. Sonstige Behältnisse wie z.B. Müllsäcke (grau, blau, etc.) oder missbräuchlich genutzte "Gelbe Säcke" werden nicht geleert. Bitte legen Sie frühestens einen Tag vor dem Abfuhrtag, spätestens am Abfuhrtag bis 06.00 Uhr Ihre Gartenabfälle sowie Hecken- und Baumschnitt gebündelt am Straßenrand zur Abholung bereit.

Achten Sie beim Ablegen darauf, dass die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt wird.

Die Bündel können nur mitgenommen werden, wenn sie nicht länger als 1 m und nicht schwerer als 25 kg sind. Einzelteile mit einem größeren Durchmesser als 10 cm können ebenfalls nicht mitgenommen werden.

Zum Binden soll Kordel verwendet werden, damit der Kompost nicht mit unkompostierbaren Materialien belastet wird. Loses Astwerk kann nicht mitgenommen werden.
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit bei der Kleinmüllsammelstelle an der Uferstraße (Ortsteil Kilianstädten) jeden Samstag Grün- und Gartenabfälle gegen eine geringe Gebühr abzugeben.

Dies Informationen finden Sie nochmals in der folgenden PDF-Datei: Gruenabfaelle.pdf
App für die Müllabfuhrtermine in Schöneck: http://mymuell.de/app


Anzeige des Artikels 16.03.2016 bis 04.04.2016

Sonstige Informationen

Die Telekom Deutschland GmbH, Kundenservice informiert: Leistungsbeeintraechtigung am 30.03.2016.pdf

Anzeige des Artikels 29.01.2016 bis 04.04.2016

Bilder des Monats März 2016

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Weitere Informationen zur Seniorenfotogruppe erfahren Sie unter der Rubrik SOZIALES & FAMILIE / Senioren.


Anzeige des Artikels 15.01.2016 bis 15.03.2016

Einsammlung von gebündelten Gartenabfällen sowie Hecken- und Baumschnitt

Die Gemeinde Schöneck sammelt an folgenden Tagen gebündelte Gartenabfälle sowie Hecken- und Baumschnitt kostenlos bei den Haushalten ein:

Montag, 07. März 2016 in Kilianstädten 1
Dienstag, 08. März 2016 in Kilianstädten 2
Mittwoch, 09. März 2016 in Kilianstädten 3
Donnerstag, 10. März 2016 in Oberdorfelden
Montag, 14. März 2016 in Büdesheim 1
Dienstag 15. März 2016 in Büdesheim 2

Bitte stellen Sie Ihre Grünabfälle an den genannten Abholterminen Ihres Ortsteils ab 6.00 Uhr bereit.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Gartenabfälle gebündelt oder in Kartons bzw. Papiersäcken verpackt, vom Abfallbesitzer zur Abfuhr bereitzustellen sind.
Als Ausnahme werden Plastikkübel sowie reißfeste Gartenabfallbehälter, die befüllt nicht schwerer als 25 kg sind, entleert. Sonstige Behältnisse wie z.B. Müllsäcke (grau, blau, etc.) oder missbräuchlich genutzte "Gelbe Säcke" werden nicht geleert. Bitte legen Sie frühestens einen Tag vor dem Abfuhrtag, spätestens am Abfuhrtag bis 06.00 Uhr Ihre Gartenabfälle sowie Hecken- und Baumschnitt gebündelt am Straßenrand zur Abholung bereit.

Achten Sie beim Ablegen darauf, dass die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt wird.

Die Bündel können nur mitgenommen werden, wenn sie nicht länger als 1 m und nicht schwerer als 25 kg sind. Einzelteile mit einem größeren Durchmesser als 10 cm können ebenfalls nicht mitgenommen werden.

Zum Binden soll Kordel verwendet werden, damit der Kompost nicht mit unkompostierbaren Materialien belastet wird. Loses Astwerk kann nicht mitgenommen werden.
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit bei der Kleinmüllsammelstelle an der Uferstraße (Ortsteil Kilianstädten) jeden Samstag Grün- und Gartenabfälle gegen eine geringe Gebühr abzugeben.

Dies Informationen finden Sie nochmals in der folgenden PDF-Datei: Gruenabfaelle.pdf
App für die Müllabfuhrtermine in Schöneck: http://mymuell.de/app


Anzeige des Artikels 15.01.2016 bis 07.03.2016

Briefwahlbeantragung über das Internet

Anlässlich der Kommunalwahlen am 06.03.2016 haben Sie als wahlberechtigte Bürgerin und Bürger die Möglichkeit, einen Wahlschein zur Teilnahme an der Briefwahl oder zur Wahl in einem anderen Wahllokal des Wahlkreises der Gemeinde Schöneck über das Internet zu beantragen.

Sie müssen im Wählerverzeichnis der Gemeinde Schöneck eingetragen sein. Darüber werden Sie mit der Zusendung einer Wahlbenachrichtigung informiert. Auf dieser Benachrichtigungskarte finden Sie auch die notwendigen Informationen zum Wahlbezirk und der laufenden Nummer, unter der Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind.

Sollten Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben und glauben, wahlberechtigt zu sein, wenden Sie sich bitte an das Wahlamt.

Die Übermittlung der Daten erfolgt über eine gesicherte, verschlüsselte SSL-Verbindung. Alle übermittelten Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für Wahlunterlagen elektronisch gespeichert.
Für evtl. Rückfragen steht Ihnen das Wahlamt der Gemeinde Schöneck gerne zur Verfügung (Tel.: 06187-95 62-201).

Zum Wahlscheinantrag (Die Wahlbenachrichtigungen werden ab 05. Februar von der Gemeinde Schöneck versendet)


Anzeige des Artikels 26.02.2016 bis 07.03.2016

KOMMUNALWAHL am 06.03.2016 - Verlegung eines Wahllokales

Bei der Kommunalwahl am 06. März wird in Büdesheim das Wahllokal für den Wahlbezirk 1 vom Alten Schloß in die Kindertagesstätte Sonnenwelle, Bernaer Chaussee 17, verlegt. Die dortigen Raumverhältnisse sind für die Durchführung der Wahl geeigneter. Um entsprechende Beachtung wird gebeten.

Anzeige des Artikels 01.02.2016 bis 29.02.2016

Bilder des Monats Februar 2016

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Weitere Informationen zur Seniorenfotogruppe erfahren Sie unter der Rubrik SOZIALES & FAMILIE / Senioren.


Anzeige des Artikels 25.01.2016 bis 16.02.2016

Sperrmüllabfuhr in Schöneck

Die Gemeinde Schöneck sammelt an folgenden Tagen Sperrmüll kostenlos bei den Haushalten ein:

Montag, 08. Februar 2016 in Kilianstädten 1
Dienstag, 09. Februar 2016 in Kilianstädten 2
Mittwoch, 10. Februar 2016 in Kilianstädten 3
Donnerstag, 11. Februar 2016 in Oberdorfelden
Montag, 15. Februar 2016 in Büdesheim 1
Dienstag, 16. Februar 2016 in Büdesheim 2
Bitte stellen Sie den Sperrmüll frühestens einen Tag vor dem Abholtermin raus !

Sperrmüll sind alle sperrigen Abfälle, die von ihrer Beschaffenheit und Größe her nicht über die Restmülltonne entsorgt werden können.

Bei der Sperrmüllabfuhr werden nicht mitgenommen:

Hausmüll, Wertstoffe (z.B. Kartonage, Glas), Bauschutt, alle mit dem Wohnhaus fest verbundenen Gegenstände (z.B. Fenster, Türen, Toiletten), Gartenabfälle, Baustellenabfälle, Kfz-Teile (auch keine Autoreifen), Schrott- und Eisenteile, Elektrogeräte, Holzabfälle aus dem Außenbereich die mit Holzschutzmitteln behandelt wurden, gefüllte Plastiksäcke.

Anträge zur Sperrmüllentsorgung gibt es in den Rathäusern Kilianstädten und Büdesheim sowie auf dem folgenden Link: Sperrmüllantrag.
Den Sperrmüllantrag können Sie nach dem ausfüllen auch direkt an die Adresse: "info@gemeinde-schoeneck.de" schicken.

Bitte reichen Sie Ihren Antrag schriftlich und bis spätestens 3 Werktage vor der Abholung bei der Gemeinde Schöneck ein, denn nur so ist gewährleistet, dass die Abfuhr erfolgt. Der Sperrmüll ist gemäß Abfallsatzung am Abfuhrtag an den Grundstücken zur Einsammlung so bereit zu stellen, dass er ohne Aufwand aufgenommen werden kann.

Achten Sie bitte darauf, dass die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt wird. Bitte trennen Sie den Sperrmüll nach Holz und sonstigem Sperrmüll.

PDF-Datei: Sperrmuell_in_Schoeneck.pdf


Anzeige des Artikels 01.01.2016 bis 05.02.2016

Bilder des Monats Januar 2016

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Weitere Informationen zur Seniorenfotogruppe erfahren Sie unter der Rubrik SOZIALES & FAMILIE / Senioren.


Anzeige des Artikels 19.01.2016 bis 05.02.2016

02.02.2016 - BATTERIESPEICHER FÜR PHOTOVOLTAIK

Einladung zur Informationsveranstaltung

Mit einem effizienten Batteriespeicher-System lässt sich Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage zwischenspeichern und somit noch mehr durch Sonne erzeugte Energie im eigenen Haushalt nutzen. Zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung zum Thema „Batteriespeicher für Photovoltaikanlagen“ laden die Gemeinde Schöneck, die EAM, die Innung für Elektro- und Informationstechnik Main-Kinzig und die Sparkasse Hanau am Dienstag, den 02. Februar 2016 um 19 Uhr in den neuen Sitzungssaal im Rathaus, Herrnhofstr. 8 in Schöneck ein.

Dort informieren Sie die Veranstalter über die Technik, die Wirtschaftlichkeit, Fördermöglichkeiten und die Finanzierung von Batteriespeichern für Photovoltaikanlagen. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Pressemitteilung


Anzeige des Artikels 27.01.2016 bis 27.01.2016

27.01.2016 - Beflaggungstag in Deutschland

Der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar ist in Deutschland seit 1996 ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Gedenktag. Er ist als Jahrestag bezogen auf den 27. Januar 1945, den Tag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau und der beiden anderen Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee im letzten Jahr des Zweiten Weltkriegs.[1] Zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust wurde der 27. Januar von den Vereinten Nationen im Jahr 2005 erklärt (Quelle www.wikipedia.org)

Weiter Informationen zu den Beflaggungstage in Deutschland auf dem folgenden Link: Beflaggungstage in Deutschland

Anzeige des Artikels 01.12.2015 bis 01.01.2016

Bilder des Monats Dezember 2015

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Weitere Informationen zur Seniorenfotogruppe erfahren Sie unter der Rubrik SOZIALES & FAMILIE / Senioren.


Anzeige des Artikels 09.12.2015 bis 14.01.2016

Weihnachtliche Bürgermeisterwette am 05.12.2015 im Rewe - Markt


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Abspielen, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken


Anzeige des Artikels 09.12.2015 bis 22.12.2015

Energiespargeräte als Beitrag zum Klimaschutz


zum Vergrößern, Bild anklicken
 

Im Juni 2007 wurde zwischen der EnergieNetz Mitte, einem 100-prozentigen Tochterunternehmen der EAM, und der Gemeinde Schöneck das „Kommunale Energieforum Schöneck“ gegründet.

Das Energieforum hat das Ziel, den rationellen, sparsamen und ressourcenschonenden Umgang mit elektrischer Energie in der Gemeinde Schöneck zu fördern. Dazu gehört beispielsweise, die Unterstützung beim Kauf von besonders energiesparenden Geräten.
Für die Umsetzung der Ziele stellt die EAM aus dem Budget ihres Förderprogramms jährlich 10.000 Euro für das Energieforum der Gemeinde Schöneck bereit. Seit dem Jahr 2008 wird jährlich von dem „Kommunalen Energieforum“ und dem Umweltbüro der Gemeinde Schöneck ein Förderkatalog erstellt, in dem die Geräte und Maßnahmen enthalten sind, für die die Bürger einen Zuschuss erhalten können.

Der Katalog samt aller für die Beantragung einer Förderung erforderlichen Formulare und Erklärungen ist auch hier auf der Homepage der Gemeinde Schöneck unter www.schoeneck.de einzusehen.

weiterlesen


Anzeige des Artikels 22.10.2015 bis 18.12.2015

Neue Flüchtlinge kommen nach Schöneck

Nidderhalle wird zur Flüchtlingsunterkunft

Die Aufnahme von Flüchtlingen in Schöneck konnte bisher von der Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Asyl, der ausschließlich aus ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern besteht, sehr gut gemeistert werden. Alle Flüchtlinge konnten in gemeindeeigenen oder in privaten Wohnungen untergebracht werden. Die Unterbringung der Flüchtlinge in Containern oder großen Gemeinschaftseinrichtungen sollte auch zukünftig kein Thema sein.

Diese Planungen müssen jedoch kurzfristig geändert werden. Bereits am Donnerstag, 29.10.2015, treffen 30 Flüchtlinge, vorwiegend aus Syrien und Pakistan in Schöneck ein... weiterlesen

Bitte geben Sie keine Sachspenden wie z.B. Bekleidung bzw. Schuhe in der Nidder-Halle ab.
Der dortige Sicherheitsdienst ist beauftragt, jede Sachspende zurück zu weisen. Bitte bringen Sie ihre Sachspende in den DRK-Kleiderladen nach Büdesheim, Friedrichstr.12 - Wir bitten um Ihr Verständnis


Anzeige des Artikels 09.12.2015 bis 18.12.2015

Verabschiedung des Leiters des PC-Treffs für Senioren in Schöneck Herrn Werner Fitzner


zum Vergrößern, Bild anklicken
 

Mit einen Vortrag zum Thema „Was ist bei Kauf eines Tablets zu beachten“ verabschiedete sich der „Vater“ und Mitbegründer des PC-Treffs für Senioren aus seinem ehrenamtlichen Engagement.

Seit vielen Jahren hatte Herr Werner Fitzner den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde seine Zeit geschenkt und sein  Fachwissen eingebracht. Mit seiner  freundlichen, einfühlsamen sowie kooperativen Art und seinen didaktischen Fähigkeiten konnten die Besucher viel lernen.

Ein eifriges Mitarbeiterteam stand ihm dabei zur Seite Im Besonderen war er auch in der Zusammenarbeit mit der Seniorenberatung ein zuverlässiger und kreativer Partner.
Jetzt heißt es Abschied nehmen:: „ Die Zeit ist vorbei - nach gut 11 Jahren soll es genug sein“ und Werner Fitzner scheidet Ende des Jahres 2015 aus dem Team des PC-Treffs aus.

Bei der Verabschiedung ließ Teamkollege Werner Mühl noch einmal die Geschichte des   PC-Treffs Revue passieren und bedankte sich, gemeinsam mit der Seniorenberaterin für das außergewöhnliche und langjährige Engagement von Werner Fitzner.



Anzeige des Artikels 01.12.2015 bis 14.12.2015

12.12.2015 und 13.12.2015 - 19. Schönecker Weihnachtsmarkt

im Ortsteil Kilianstädten

Traditionell öffnet der 19. Schönecker Weihnachtsmarkt wieder am 12. und 13. Dezember seine Pforten. Vereine, Verbände und engagierte Privatleute werden sich auch in diesem Jahr wieder mit ihren weihnachtlich geschmückten Ständen vom Rathausinnenhof, entlang der Herrnhofstraße bis zum Hof „Zeh“, präsentieren und die Besucher mit einem vielfältigen Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.

Wer noch nicht alle Weihnachtsgeschenke beisammen hat, wird sicherlich in den weihnachtlich geschmückten Scheunen im Rathausinnenhof sowie auch in den verschiedenen Privathöfen entlang des Marktgeschehens noch etwas Passendes finden.

Es werden Kinder- und Erwachsenenbekleidung, selbstgemachte Marmeladen – Säfte – Liköre, Seidentücher, verschiedene Accessoires, Kunst, Schmuck und vieles mehr dort angeboten. Frische Weihnachtsbäume aus dem Spessart werden, wieder im Hof Zeh angeboten. Darüber hinaus gibt es an beiden Tagen ein musikalisch vielfältiges Programm, das zum Verweilen einlädt.

Unser Rahmenprogramm stellt sich wie folgt dar... weiterlesen



Anzeige des Artikels 01.11.2015 bis 02.12.2015

Bilder des Monats November 2015

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Weitere Informationen zur Seniorenfotogruppe erfahren Sie unter der Rubrik SOZIALES & FAMILIE / Senioren.

Anzeige des Artikels 04.11.2015 bis 09.11.2015

08.11.2015 - Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht

Mit einer Gedenkveranstaltung wird die Gemeinde Schöneck auch in diesem Jahr an die Reichspogrome am 9./10. November 1938 erinnern.

Die Erinnerung an die Reichspogromnacht 1938 soll mit dieser Veranstaltung wach gehalten werden. Sie dient damit auch als Mahnung dafür, dass sich die schrecklichen Ereignisse aus dieser Nacht niemals wiederholen dürfen, so Bürgermeisterin Cornelia Rück.
Bei der Gedenkfeier, die am Sonntag, 8. November 2015 abgehalten wird, legen Bürgermeisterin Rück und der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Herr Ditzel, um 18.00 Uhr am Rathaus Büdesheim ein Gebinde nieder. Die Pfarrer der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde werden eine Andacht halten.

Zu dieser Veranstaltung sind die Bürgerinnen und Bürger Schönecks herzlich eingeladen. Pressemitteilung

Weitere allgemeine Informationen zur Pogromnacht finden sie auf den folgenden Links www.wikipedia.org oder www.planet-wissen.de.


Anzeige des Artikels 02.10.2015 bis 04.11.2015

28.10. bis 30.10.2015 - Vollsperrung der K 853 in der Ortsdurchfahrt Kilianstädten (Stand 26.10.2015)

In der Zeit vom 28.10.15 08:00 Uhr bis Freitag, den 30.10.2015 wird die K 853 in der Ortsdurchfahrt Kilianstädten (Büdesheimer Straße / Am Brühl) vollgesperrt. Es werden durch Hessen Mobil Asphaltsanierungsarbeiten im Kurvenbereich Büdesheimer Straße / Am Brühl durchgeführt. Die Zufahrt zum Bahnhof und zum Gewerbegebiet Uferstraße ist aus Kilianstädten nicht möglich. Von der Sperrung betroffen ist auch die Buslinie MKK 31 (Racktours). Die Haltestellen in der Uferstraße sowie in Büdesheim werden in diesem Zeitraum nicht angefahren. Es wird eine Umleitung über die Umgehungsstraßen Kilianstädten und Nidderau Richtung Büdesheim ausgewiesen. Wir bitten um Verständnis für Beeinträchtigungen und Behinderungen, die in diesem Zeitraum aufgrund der Bauarbeiten entstehen.

Weitere Infos

Anzeige des Artikels 22.09.2015 bis 04.11.2015

Einsammlung von gebündelten Gartenabfällen sowie Hecken- und Baumschnitt

Die Gemeinde Schöneck sammelt an folgenden Tagen gebündelte Gartenabfälle sowie Hecken- und Baumschnitt kostenlos bei den Haushalten ein.

Montag 19. Oktober 2015 in Kilianstädten 1
Dienstag 20. Oktober 2015 in Kilianstädten 2
Mittwoch 21. Oktober 2015 in Kilianstädten 3
Donnerstag 22. Oktober 2015 in Oberdorfelden
Mittwoch 28. Oktober 2015 in Büdesheim 1
Donnerstag 29. Oktober 2015 in Büdesheim 2
Bitte stellen Sie Ihre Grünabfälle an den genannten Abholterminen Ihres Ortsteils ab 6.00 Uhr bereit.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Gartenabfälle gebündelt oder in Kartons bzw. Papiersäcken verpackt, vom Abfallbesitzer zur Abfuhr bereitzustellen sind. Als Ausnahme werden Plastikkübel sowie reißfeste Gartenabfallbehälter, die befüllt nicht schwerer als 25 kg sind, entleert. Sonstige Behältnisse wie z.B. Müllsäcke (grau, blau, etc.) oder missbräuchlich genutzte "Gelbe Säcke" werden nicht geleert

Bitte legen Sie frühestens einen Tag vor dem Abfuhrtag, spätestens am Abfuhrtag bis 06.00 Uhr Ihre Gartenabfälle sowie Hecken- und Baumschnitt gebündelt am Straßenrand zur Abholung bereit.

Achten Sie beim Ablegen darauf, dass die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt wird. Die Bündel können nur mitgenommen werden, wenn sie nicht länger als 1 m und nicht schwerer als 25 kg sind. Einzelteile mit einem größeren Durchmesser als 10 cm können ebenfalls nicht mitgenommen werden. Zum Binden soll Kordel verwendet werden, damit der Kompost nicht mit unkompostierbaren Materialien belastet wird. Loses Astwerk kann nicht mitgenommen werden.

Darüber hinaus  besteht die Möglichkeit bei der Kleinmüllsammelstelle an der Uferstraße (Ortsteil Kilianstädten) jeden Samstag Grün- und Gartenabfälle gegen eine geringe Gebühr abzugeben.

App für die Müllabfuhrtermine in Schöneck: MyMüll.de Download


Anzeige des Artikels 22.10.2015 bis 28.10.2015

Infoveranstaltung

- Nidderhalle wird zur Asylbewerbernotunterkunft -

Am Donnerstag, den 29.10.2015 werden 30 Asylbewerber aus Pakistan und Syrien nach Schöneck kommen. Aufgrund dieser Zuweisung durch den Main-Kinzig-Kreis und dem zurzeit nicht zur Verfügung stehenden Wohnraum, hat der Gemeindevorstand beschlossen, die Nidderhalle im Ortsteil Oberdorfelden vorübergehend in eine Notunterkunft umzuwandeln.

Damit die Einwohner nähere Hintergründe zu dieser Maßnahme erfahren können, veranstaltet die Gemeinde Schöneck mit dem Ortsbeirat Oberdorfelden am Dienstag, den 27.10.2015 um 18.00 Uhr eine Infoveranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus, Weidenweg 3, 61137 Schöneck. Hierzu sind alle Interessierten eingeladen. Pressemitteilung


Anzeige des Artikels 01.10.2015 bis 27.10.2015

Bilder des Monats Oktober 2015

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Weitere Informationen zur Seniorenfotogruppe erfahren Sie unter der Rubrik SOZIALES & FAMILIE / Senioren.


Anzeige des Artikels 21.09.2015 bis 19.10.2015

Band-Event 2015 – jetzt bewerben!

Am Samstag, den 21. November 2015 findet im Jugendzentrum „Blauhaus“ in Nidderau das Band-Event 2015 statt. Dieser Contest ist ein Kooperationsprojekt der Gemeinde Schöneck, der Stadt Nidderau und der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden und jährt sich in diesem Jahr zum 31. Mal.

An die Bands:
Ihr wollt auf die Bühne - und dabei auch noch kräftig abräumen? Dann bewerbt euch jetzt!
Zu gewinnen gibt es einen Tag im LFT-Tonstudio im Wert von 700 €, einen Bandcoachingtag mit dem „bandlabor – Team“  im Wert von 500 € oder ein Intensivcoaching mit Stephan Fischer („klub erika“ ) im Wert von 300 €.
Alles was ihr tun müsst, ist eure Bewerbung mit Bandinfo, Bandfoto, Ansprechpartner und mindestens einem Demosong an die Veranstalter zu senden.

Der Einsendeschluss ist Montag, der 13. Oktober 2015! BandEvent_2015_Teilnahmebedingungen BandEvent_2015_Kontakt_und_Preise

Anzeige des Artikels 22.07.2015 bis 07.10.2015

Grundstücks- und Immobilienangebote

Die Gemeinde Schöneck bietet das Alte Schloss Büdesheim (unter Denkmalschutz), Schlossstraße 12, mit angrenzender Freifläche für die Errichtung von Geschosswohnungsbau zum Verkauf an. Der Grundstücksanteil hat eine Größe von ca. 5.374 m². Das Projektexposé mit weiteren Informationen erhalten Sie hier:

Exposé_Verkauf_Altes_Schloss.pdf,    Anlage_01_Lageplan_Verkaufsflächen_Höhen.pdf,   Anlage_02_Luftbild.pdf


Anzeige des Artikels 14.09.2015 bis 28.09.2015

Bilder des Monats September 2015

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Weitere Informationen zur Seniorenfotogruppe erfahren Sie unter der Rubrik SOZIALES & FAMILIE / Senioren.



Anzeige des Artikels 14.09.2015 bis 28.09.2015

Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Solarbundesliga“

Schöneck belegt wieder den 1. Platz.

Erneut erreichte die Gemeinde Schöneck bei der Solarbundesliga in der Kreiswertung den 1. Platz im Main-Kinzig-Kreis.

Mit 2360 m² Kollektorfläche für Warmwasserbereitung und 2.167 Kilowatt installierter Leistung für die Stromerzeugung (davon 157 Kilowatt auf Dächern gemeindeeigener Liegenschaften) konnten die „Solar-Aktivisten“ Schönecks auch in diesem Jahr als Sieger aus dem Wettkampf auf Kreisebene hervorgehen.
Weit abgeschlagen folgen auf den Plätzen 2 und 3 die Städte Nidderau und Hanau.

In der Landeswertung hat sich Schöneck deutlich verbessert und belegt nun Platz 13 unter 105 Teilnehmern. 2014 war es noch der 20. Platz. Schöneck ist damit auf einem guten Weg, bis 2020 eine CO2-neutrale Kommune zu werden. Wir bitten in diesem Sinne alle Bürgerinnen und Bürger Schönecks weiterhin auf erneuerbare Energien zu setzen.


Anzeige des Artikels 09.09.2015 bis 15.09.2015

15.09.2015 - Präventionsmobil der Polizei kommt nach Schöneck

Bald ist es wieder so weit. Die „dunkle“ Jahreszeit beginnt und die Zahl der Einbrüche steigt. Um Einbrüchen vorzubeugen, kommt zur Beratung das Präventionsmobil der Hessischen Polizei nach Schöneck.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich dort über mögliche Vorkehrungsmaßnahmen und über den Einsatz geeigneter Sicherungstechnik für die Wohnung oder das Haus oder auch andere Themen der Polizeiarbeit informieren.

Das Präventionsmobil wird am 15.09.2015, 09.00 – 12:00 Uhr, auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes, Uferstraße 5, zu Gast sein. Nähere Informationen zum Präventionsmobil sind auf der Homepage der Polizei Hessen (www.polizei.hessen.de) zu finden oder können bei der Gemeinde Schöneck erfragt werden.


Anzeige des Artikels 04.08.2015 bis 09.09.2015

06.09.2015 - Regionalparkfest Hohe Straße

Wandern, radeln und schlemmen!!

Bereits zum 11. Mal findet am Sonntag, 6. September 2015, von 11 - 18 Uhr, auf der Regionalpark-Route „Hohe Straße“ das inzwischen traditionelle Regionalparkfest statt. An diesem Tag wird den Besuchern auf dem Höhenweg zwischen Frankfurt/Bergen-Enkheim und Diebach am Haag wieder jede Menge geboten. Auch zahlreiche Schönecker Vereine werden mit Ständen am „Gelben Berg – Modellflugplatz“, am "Galgenberg“ (von der Vogelnestschaukel bis zur Galgenschaukel), am „Bogenplatz – an der verlängerten Wachenbucher Straße“ sowie an der Station "Lausbaum" dabei sein und für ein vielfältiges Programm, Informationen und das leibliche Wohl sorgen. Infos zu den Stationen/Attraktionen finden sie am Ende des Textes.

Die Festeröffnung findet um 11 Uhr in Niederdorfelden östlich der Station „Kleine Loh“ statt. Unter dem Motto „HIER KOMMT LANDSCHAFT GROSS RAUS“ – feiert der Regionalpark Sommer auch an diesem Tag wieder auf der 190 km langen Regionalpark-Rundroute ein großes Fest mit vielen Highlights und tollen Erlebnissen. Zwischen Niederdorfelden und Schöneck laufen die Hohe Straße und die Regionalpark-Rundroute parallel. Weitere Infos zum Rundroutenfest erhalten Sie unter www.regionalpark-rheinmain.de.

Machen Sie sich am 6. September mit der Familie oder mit Freunden auf den Weg – ob zu Fuß oder per Rad. Genießen Sie die wunderschönen Weitblicke, die frische Luft, die von Landwirten geprägte Kulturlandschaft und das Grün der Wälder. Erleben Sie die Vielseitigkeit unserer Region. Es gibt viel zu entdecken! Allen Teilnehmern und Besuchern viel Vergnügen und abwechslungsreiche Stunden auf der Hohen Straße.
Weitere Infos finden Sie hier: Stationen in Schöneck und die Stationen zwischen Frankfurt-Bergen und Büdingen.

Bilder des Monats August 2015

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Weitere Informationen zur Seniorenfotogruppe erfahren Sie unter der Rubrik SOZIALES & FAMILIE / Senioren.



Bilder des Monats Juli 2015

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Weitere Informationen zur Seniorenfotogruppe erfahren Sie unter der Rubrik SOZIALES & FAMILIE / Senioren.



Anzeige des Artikels 01.07.2015 bis 09.07.2015

Vollsperrung der Frankfurter Straße in Kilianstädten

Am 06.07.2015 wird die Frankfurter Straße in Schöneck-Kilianstädten
zwischen Platz der Republik und der Einmündung Fixengasse in der Zeit von 7.35 Uhr - 18.00 Uhr voll gesperrt.

Es werden Kanalbauarbeiten durchgeführt. Hiervon betroffen sind auch die Buslinien MKK 24 (Schulbus nach Maintal) und MKK 31 (Racktours). Für die Linie MKK 24 entfällt die Haltestelle Hanauer Straße im o.g. Zeitraum ersatzlos. Für die Linie MKK 31 entfallen in diesem Zeitraum (nach der Abfahrt um 7.32 Uhr an der Haltestelle Hanauer Straße) die Haltestellen „Hanauer Straße“ und „Raiffeisenstraße“.

Eine Ersatzhaltestelle wird in der Frankfurter Straße im Bereich des Feuerwehrgerätehauses gegenüber der bestehenden Haltestelle eingerichtet. Für den innerörtlichen Verkehr wird die Umleitung über die Friedhofstraße, Frauengartenring und Wingertstraße ausgewiesen.
Wir bitten um Verständnis für Beeinträchtigungen und Behinderungen, die in diesem Zeitraum aufgrund der Bauarbeiten entstehen können.


Anzeige des Artikels 14.03.2015 bis 01.07.2015

Anleinpflicht für Hundebesitzer - Brut- und Setzzeit beginnt ! -

15. März bis 30. Juni

Es ist wieder soweit, der Frühling hält Einzug und damit auch die Zugvogelarten aus ihren Überwinterungsgebieten. So werden die Wiesenbrüter wie Kiebitz, Großbachvogel, Uferschnepfe, Bekassine und Weißstorch ihre Brutreviere besetzen und mit der Brut beginnen. Ebenso werden das Rehwild, der Feldhase, das Rebhuhn und der Fasan in der kommenden Zeit ihre Jungen setzen oder zur Brut schreiten.

Immer häufiger werden die brütenden Vögel und die trächtigen Säuger von frei laufenden Hunden gestört und beunruhigt. In Folge kommt es zum Tod der Muttertiere und zu Gelegeverlusten bei bestandsbedrohten Vogelarten. Die Gemeinde Schöneck bittet daher alle Hundebesitzer, ihre Tiere in der Brut- und Setzzeit in den Wäldern, Naturschutzgebieten, Landschaftsschutzgebieten und geschützten  Landschaftsbestandteilen anzuleinen. Die Anleinpflicht gilt während der Setz- und Brutzeit vom 15. März bis 30. Juni jeden Jahres.
Die betroffenen Gebiete und der Zeitraum sind in der Satzung der Gemeinde Schöneck über den Leinenzwang für Hunde während der Brut- und Setzzeit vom 26.03.2009 festgelegt. Der Satzungstext kann hier eingesehen werden.Darüber hinaus liegt in den Rathäusern eine Infobroschüre für Hundebesitzer aus, welche neben den besonders geschützten Gebieten auch die Standorte der vorhandenen Hundetütenspender mit Hundetoilette grafisch darstellt.

Weitere Infos: Info Brut- und Setzzeit.pdf und Satzung über den Leinzwang für Hunde.pdf (aktuelle Satzung incl. Lageplan)


Anzeige des Artikels 05.06.2015 bis 29.06.2015

Schlichtung im Kita - Tarifkonflikt - Streik endet vorerst –

Die Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Schöneck sind ab Montag 08.06.2015 wieder geöffnet!

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigten,
wie Sie sicherlich aus den Medien entnommen haben, ist der Streik der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sozial- und Erziehungsdienst vorerst beendet.
Da sich die Tarifparteien auf eine Schlichtung einigten, herrscht zunächst Friedenspflicht. Es darf also nicht gestreikt werden. Voraussichtlich wird die Schlichtung bis zum 18. Juni 2015 dauern. Die Kindertagesstätten der Gemeinde Schöneck können deshalb ab Montag, 8. Juni 2015 ihren gewohnten Betrieb mit der Betreuung im U3- Kindergarten- und Hortbereich wieder aufnehmen.


Anzeige des Artikels 10.06.2015 bis 29.06.2015

Buchsbaumzünsler

Pflanzenteile von befallenen Buchsbäumen dürfen nicht über die Biotonne, bei der  Grün- Gartenabfalleinsammlung oder über den Grünabfallcontainer auf der Kleinmüllsammelstelle entsorgt werden.

Zwar scheinen die Eier und Raupen die Temperaturen im Inneren der Kompostmiete einer Kompostierungsanlage nicht zu überleben, da aber bei der Bereitstellung, der Einsammlung und der Zwischenlagerung für die Raupen oder bereits verpuppten Exemplare ausreichend Zeit vorhanden ist dem Prozedere zu entkommen, ist dies keine sichere Entsorgung.

Die Gemeindeverwaltung bittet daher die Schöneck Bürger darum, um eine weitere Ausbreitung des Buchsbaumzünslers zu verringern, die betroffenen Pflanzenteile raupendicht (z.B. in zugebundenen Plastiksäcken) über die Restmülltonne zu entsorgen.


Anzeige des Artikels 29.05.2015 bis 30.06.2015

Bilder des Monats Juni 2015

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **


Anzeige des Artikels 29.04.2015 bis 29.05.2015

Bilder des Monats Mai 2015

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **


Anzeige des Artikels 29.04.2015 bis 19.05.2015

Offener Bücherschrank auf der Kleinmüllsammelstelle

Ab sofort können Schönecker Bürger samstags während den Öffnungszeiten der gemeindeeigenen Kleinmüllsammelstelle in der Uferstraße, Ortsteil Kilianstädten, sich kostenfrei Bücher aus dem Bücherschrank herausnehmen oder hineinstellen.

Jeder kann mitmachen! Stöbern und entdecken, rausnehmen oder reinstellen. ..weiterlesen


Anzeige des Artikels 17.04.2015 bis 19.05.2015

Schließung des Bürgerbüros

Am Himmelfahrtswochenende (14. – 17. Mai 2015) führt das Bürgerbüro der Gemeinde Schöneck ein neues Einwohnerwesen (emeld21) ein. Bereits jetzt laufen vorbereitende Arbeiten zur Migration des Datenbestandes und zur Schulung der Mitarbeiter(innen). Dadurch kommt es in den nächsten Wochen zu zeitweiligen Einschränkungen und auch Wartezeiten können länger sein als gewohnt.

Am Freitag den 15. Mai 2015 können wegen der Datenmigration keine Melde- und Passangelegenheiten bearbeitet werden. Das Bürgerbüro ist deshalb geschlossen.

Durch den Einsatz des neuen Pragramms werden die Voraussetzungen für die Einführung des Bundesmeldegesetzes (Inkrafttreten am 01.11.2015) geschaffen. Das abgelöste Verfahren (PAMELA) war seit 2003 im Einsatz.

Pressemitteilung.pdf

Anzeige des Artikels bis 06.05.2015


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken


Anzeige des Artikels 13.04.2015 bis 23.04.2015

Altes Schloss Büdesheim

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich als Ihre Bürgermeisterin und mit mir der gesamte Gemeindevorstand der Gemeinde Schöneck sehen uns verpflichtet, im Zusammenhang mit der möglichen Veräußerung des Alten Schlosses in Büdesheim einige Punkte in der Stellungnahme der Bürgerinitiative „Pro Altes Schloss“ klarzustellen:

- Angeblich sollen Bäume im Schlosspark gefällt werden:
Die Bäume sind zum Teil denkmalgeschützt, und es bestand nie die Absicht, den Baumbestand zu reduzieren. Der Ausbau des Weges am Schloss entlang sollte für die Bürger/innen in einen ordentlichen Zustand gebracht werden. Die Zufahrt zum Sportplatz an dieser Stelle ist durch andere Alternativen nicht mehr erforderlich.

- Angeblich werden Sport- und Festplatz bebaut: Dies ist und war im Vorschlag des Gemeindevorstands nie vorgesehen.
- Der Fortbestand des Büdesheimer Laternenfestes ist durch den Schlossverkauf gefährdet: Dieses Traditionsfest wurde von Seiten der Gemeinde nie in Frage gestellt und wird selbstverständlich weiterhin unterstützt. Insbesondere finden wir es befremdlich, dass nun auch noch die drei Ortsteile in Verbindung mit dem möglichen Schlossverkauf gegeneinander aufgebracht werden.

- Der Ortsteil Büdesheim muss keineswegs für die Schulden anderer Ortsteile aufkommen.
- Die Umgehungsstraße für Kilianstädten konnte nur gebaut werden, weil die Gemeinde diese dem Land vorfinanziert hat. Das Land zahlt uns die Schulden in Jahresraten zurück.

- Die Sanierung des Rathauses in Kilianstädten war für die Unterbringung der Arbeitsplätze einer wachsenden Verwaltung und die dafür erforderliche EDV eine notwendige Investition.
- Den Neubau des Feuerwehrgerätehauses im Zusammenhang mit der Sanierung des Alten Schlosses zu erwähnen ist für unsere freiwillige Feuerwehr und dieses Ehrenamt ein Schlag ins Gesicht. Im Übrigen gehört die Feuerwehr zur Pflichtaufgabe einer Gemeinde.

- Die Dreifeldsporthalle ist als Ersatz für die alte Schulturnhalle eine Zukunftsinvestition für die Kinder der Grundschule, wird von Vereinen aller drei Ortsteile genutzt und ist zur Hälfte vom Main-Kinzig-Kreis und aus dem Konjunkturpaket mitfinanziert worden.
- Die finanziellen Mittel für die Sanierung der Heizung des Bürgertreffs und die notwendige Erneuerung der Ortsdurchfahrt Kilianstädten, im Zuge der Kanalsanierung, sind im Haushalt eingestellt. Die Arbeiten wurden wegen der finanziellen Situation der Gemeinde noch nicht umgesetzt.

- Im Jahr 2004 wurde eine neue Kindertagesstätte in Büdesheim gebaut. Die Martin-Luther-Stiftung hat 2008 das Altenhilfezentrum eröffnet. Alle Investitionen waren und sind mehrheitliche Entscheidungen des Parlaments.

Die Gemeindevertretung hat in ihrer Sitzung am 17.12.2013 den Gemeindevorstand einstimmig beauftragt, das Alte Schloss zum Verkauf anzubieten und gefordert sicherzustellen, dass die Art und Weise der zukünftigen Nutzung des Alten Schlosses sowie der angrenzenden Freifläche wie auch eine mögliche Bebauung dem langfristigen zukunftsorientierten Interesse der Schönecker Bürger Rechnung trägt.
Das hat der Gemeindevorstand mit großer Sorgfalt getan und ein Konzept vorgelegt. Wir sind uns der Verantwortung für die Erhaltung des Alten Schlosses bewusst und sehen in der Veräußerung an einen mit der Erhaltung historischer Gebäude erfahrenen Investor den besten Weg, dieses Kulturgut für Schöneck zu bewahren.

Das Alte Schloss im Eigentum der Gemeinde zu halten und die Bebauung der angrenzenden Fläche -was jetzt Schlossgarten genannt wird, war der frühere Hof vor den Stallungen- zu verhindern, ist nicht vertretbar.
In der angespannten finanziellen Situation ist es nicht zu verantworten, mit der Sanierung der Außenfassade zu beginnen, wohl wissend, dass die Gesamtsanierung einen wesentlich höheren Betrag erfordern wird. Dies betrifft auch eine Erhaltung mit den damit verbundenen Folgekosten.

Es muss jedoch richtig gestellt werden, dass eine Veräußerung des Alten Schlosses den Gemeindehaushalt nicht sanieren kann.
Ein Erlös aus einem Verkauf einer Immobilie darf nicht für andere Maßnahmen verwendet werden. Dieser dient ausschließlich dazu unser Defizit zu minimieren und unsere Schulden im Sinne der Generationengerechtigkeit zu tilgen.

Die Gemeinde Schöneck wird von Aufsichtsbehörden aufgefordert, den Haushaltsausgleich bis zum Jahr 2018 zu erreichen. Hierzu muss ein Betrag von 40,-- Euro pro Einwohner, dies sind für Schöneck rd. 500.000,-- Euro, pro Jahr eingespart werden, und weitere Steuererhöhungen müssen für eine Haushaltsgenehmigung umgesetzt werden.

Die kostenfreie Nutzung von Räumlichkeiten für Vereine in allen gemeindeeigenen Liegenschaften sind politische Entscheidungen, die zum Wohle aller Bürger/innen getroffen wurden. Diese freiwilligen Leistungen, wie auch die Bücherei sowie die Jugend- und Seniorenarbeit, möchte der Gemeindevorstand trotz des Spardiktates für Schöneck erhalten und hat deshalb nach Alternativen gesucht.

Der Sanierungsstau an unseren Liegenschaften ist teilweise nicht zu übersehen, was unserer finanziellen Situation geschuldet ist. Dabei bleibt das Gemeindehaus im Mühlbergweg für den Gemeindevorstand ein noch ungelöstes Problem. Die Sanierung der Außenfassade des Rathauses in Büdesheim wird in diesem Jahr durchgeführt, ebenso werden dort neue Fenster eingebaut.

Ich hoffe wir waren in der Lage, hinsichtlich der einseitigen, unübersichtlichen Informationen, bestehend aus Halbwahrheiten, Anschuldigungen und Unterstellungen, die verbreitet worden sind, eine Klärung herbeizuführen.

Gerne stehe ich und auch jedes Mitglied des Gemeindevorstandes für Rückfragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Bürgermeisterin Cornelia Rück
und der Gemeindevorstand der Gemeinde Schöneck Schöneck, April 2015

Pressemitteilung.pdf


Anzeige des Artikels 13.03.2015 bis 17.04.2015

Private Anpflanzungen an den Grenzen zu öffentlichen Verkehrsanlagen

der Lebensräume für Mensch und Tier bei. Leider können durch Anpflanzungen aber auch Gefahrensituationen hervorgerufen werden. Beim Ordnungsamt eingehende Hinweise und Beschwerden sowie selbst durchgeführte Ortsbesichtigungen zeigen uns, dass an Kreuzungen, Einmündungen sowie Fuß- und Radwegen immer wieder Behinderungen durch überhängende Äste und zu breit und zu hoch wachsende Hecken bestehen. Dann kann es nur heißen: „Bitte zurückschneiden!“

Bitte prüfen Sie auch, ob Straßenlampen an der Grundstücksgrenze, Verkehrszeichen oder sonstige Hinweisschilder zugewachsen sind und deren Freischneiden erforderlich ist. Bedenken Sie: Durch das Zuwachsen von Straßenlampen oder Schildern (z.B. Verkehrszeichen, Straßenbezeichnungen, Bushaltestellen usw.) wird die Verkehrssicherheit beeinträchtigt und die Orientierung von ortsfremden Personen erschwert.

Bei Gefahr im Verzug kann die zuständige Straßenbaubehörde die Anpflanzungen bzw. Hindernisse sofort beseitigen oder zurückschneiden. Die Kosten für das Ausführen dieser Maßnahmen werden den Grundstückseigentümern bzw. Verursachern in Rechnung gestellt.

Besonders gefährdet sind Kinder, die nach der Straßenverkehrsordnung bis zum vollendeten achten Lebensjahr mit ihrem Fahrrad den Gehweg benutzen müssen. Werden sie durch überhängende Äste zum Ausweichen auf die Straße verleitet, besteht erhöhte Unfallgefahr für sie. Neben der möglichen Verletzung des Kindes drohen Ihnen erhebliche Schadensersatzforderungen.

Um Gefahrensituationen von vornherein zu vermeiden und allen Beteiligten zusätzlichen Aufwand zu ersparen, bitten wir Sie folgende Hinweise zu beachten:
1. Beachten Sie schon vor dem Pflanzen, welches Ausmaß Sträucher, Bäume, und Hecken schon nach wenigen Jahren annehmen können. Entscheiden Sie sich für schwach wachsende Pflanzen oder halten Sie ausreichend Abstand zur Grundstücksgrenze.
2. Schneiden Sie Hecken, Sträucher und Bäume an Straßen, Wegen und Gehwegen regelmäßig so weit zurück, dass Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer den ihnen zugedachten Verkehrsraum auch ohne Gefahren nutzen können. Beachten Sie auch das sog. „Lichtraumprofil“, das von allen Grundstückseigentümern einzuhalten ist, deren Grundstücke an öffentlichen Straßen sowie Geh- und Radwege angrenzen: Der Pflanzenwuchs sollte bis zu einer Höhe von 2,50 Metern nicht über den Gehweg ragen (bei Radwegen ist grundsätzlich eine Höhe von 2,50 Metern einzuhalten). Grenzt das Grundstück direkt an eine öffentliche Straße, dürfen die Pflanzen bis zu einer Höhe von 4 Metern nicht in die Straße hineinragen. Über die gesamte Fahrbahn muss ein Lichtraum von 4,5 Metern frei bleiben.

Deshalb:
- Schneiden Sie Hecken, Sträucher und Bäume in Bereichen von Straßeneinmündungen und Kreuzungen so weit zurück, dass Sichtbehinderungen und Verkehrsgefährdungen ausgeschlossen sind. Achten Sie darauf, dass die Anpflanzungen nicht über die Grundstücksgrenze hinausragen.

- Schneiden Sie auch Hecken, Sträucher und Bäume im Bereich von Straßenlampen und Schildern so weit zurück, dass Lampen ihre Beleuchtungsfunktion erfüllen und die Schilder mühelos gelesen werden können. Besonders die Straßenlampen sind ein wesentlicher Bestandteil der Verkehrssicherheit. Deren einwandfreie Funktion soll auch Sie in der Dunkelheit vor möglichen Gefahren schützen.

Nehmen Sie auf Ihre Mitmenschen Rücksicht und beachten Sie die Hinweise. Als Verkehrsteilnehmer erwarten Sie, dass andere Grundstückseigentümer bzw. -besitzer alles unternehmen, um Sie selbst und Ihre Angehörigen vor Gefahren zu schützen. Legen Sie diesen Maßstab auch an Ihr eigenes Verhalten an. Beachten Sie bitte auch, dass Sie als Grundstückseigentümer bzw. -besitzer verkehrssicherungspflichtig sind und im Schadensfall mit erheblichen Schadensersatzansprüchen konfrontiert werden können.

Pressemitteilung.pdf


Anzeige des Artikels 08.04.2015 bis 17.04.2015

Frühjahrsputz am Büdesheimer Buchwald

Unter dem Motto „Sauberhaftes Hessen“ fand auch in diesem Jahr am 21. März in Schöneck eine große Müllsammelaktion mit Schwerpunkt Büdesheimer Buchwald statt. Herr Reichelt vom Umweltbüro der Gemeinde Schöneck leitete die Aktion und rief hierzu im Vorfeld alle Büdesheimer Vereine zur Mithilfe auf.

Um 10 Uhr morgens versammelten sich Vertreter der Jugendfeuerwehr, des DRK,
des Kleingartenbauvereins sowie der Jagdpächter mit zahlreichen Kolleginnen und Kollegen am Waldrand. Sehr erfreulich war die große Anzahl an Asylbewerbern, die in Schöneck untergebracht sind, die fleißig mithalfen. Auch Bürgermeisterin Conny Rück nahm teil. In zwei Stunden sammelten die Helfer eine erschreckend große Menge Müll im Wald, am Waldrand und entlang des Erlenbaches. Zusätzlich fuhren vier Autos zum Schlosspark, zum Festplatz, „in die Burghohl“, zum Naturschutzgebiet Bornwiesen und zu anderen Stellen an denen häufig illegal Müll abgelagert wird, um auch diese Bereiche zu säubern. Renovierungsabfälle, Plastikeimer, Bauschutt, ein Wasser- schlauch, etliche Bündel von Werbezeitungen, Flaschen, Blumentöpfe und eine komplette Sitzgarnitur aus Holz, samt Tisch waren die traurige Ausbeute. Zusätzlich wurden insgesamt 31 Müllsäcke gefüllt.

Nach der Sammelarbeit trafen sich die fleißigen Helferinnen und Helfer in der Reiterstube auf dem Gelände des Buchwaldhofes, wo sie mit einem leckeren Eintopf und Getränken vom Reitclub toll bewirtet wurden.


Anzeige des Artikels 18.09.2014 bis 17.04.2015

Die unangenehme Seite am Hund

Die Nidderauen in Schöneck eignen sich perfekt um seinen Hund auszuführen. Jedoch was passiert mit dem verrichteten Geschäft? Aufsammeln oder liegen lassen? In den meisten Fällen wird es liegen gelassen, da der Hund sein Geschäft nicht in der Nähe seines Besitzers/Halters erledigt. Selbst der beste Hundehalter wird es nicht schaffen, sein Tier unter Kontrolle zu halten. Durch den liegen gelassenen Hundekot können Erreger von Krankheiten auf andere Tiere (z.B. Rind, Pferd) übertragen werden, da die Wiesen als Futterquelle für die landwirtschaftliche Viehzucht dienen. Diese Tiere treten in Kontakt mit Menschen und dienen diesen als Nahrungsquelle. Somit können mögliche Erreger über diese Tiere in den Körper des Menschen gelangen und diesen durch Krankheiten schädigen.
Die Landwirtschaft ist in der Pflicht, unverschmutztes Futter zu verfüttern und unverschmutzte Produkte zu erzeugen. Der Verbraucher hat ein Recht darauf. Um diesem Recht nachzukommen werden Hundehalter gebeten, die Hinterlassenschaften ihrer Hunde auf den Wiesen aufzunehmen und in einen öffentlichen Abfallbehälter, in die Restmülltonne zu Hause oder in eine dafür vorgesehene Hundetoilette zu entsorgen. Transportbeutel gibt es im Handel und an den einzelnen Hundetoiletten.
Hundetoiletten befinden sich:

Kilianstädten

  • Richard-Wagner-Str., Grünanlage hinter Bürgertreff
  • Richard-Wagner-Str./Ecke Wachenbucher Str., Grünanlage
  • Verlängerte Glockenstraße/Ecke Kirchbergstraße (am Friedhof)
  • Käthe-Kollwitz-Ring, an Erich-Simdorn-Halle
  • Pestalozzistraße (Fußgängerweg)
  • Verl. Wingertstraße (Weg zum Wasserhäuschen)         nur Abfallbehälter
  • Verl. Wachenbucher Straße, Richtung Feld -                nur Abfallbehälter
  • Ortsmitte - Frankfurter Straße zwischen Hausnr. 5 + 7, öffentl. Parkfläche (Brunnen)
  • Verbindungsweg zwischen Hüttenberg und Frauengartenring

Büdesheim

  • Altes Schloss, Grünanlage
  • Verbindungsweg zwischen Pommernstraße und Feldweg zum Wald
  • Rosenstraße / Im Kirchgarten, Grünanlage vor Mausoleum
  • Nidderuferweg zwischen Brücke Brückgasse und Johannisberg
  • Windecker Pfad, Grünanlage
  • Riedstraße, Höhe Blechfabrik
  • Am Naßling, Richtung Feld
  • Am Talacker, kleine Brücke
  • Schulstraße, Richtung Feld

Oberdorfelden

  • Grünanlage vor dem Sportplatz
  • An der alten Kläranlage
  • Verlängerte Hochstädter Straße (hinter Brücke linke Seite)
Nehmen sie einen Beutel mit und helfen sie die Wiesen sauber zu halten, damit auch Tiere sauberes Futter zu sich nehmen und die Übertragung von Keimen und Krankheitserregern gemindert wird!
Dieser Artikel nochmals als Presseartikel

Anzeige des Artikels 23.02.2015 bis 17.04.2015

Hessisches Landesprogramm

Highlight für "Blickpunkt– Engagementlotsenprogramm 2015 des Landes Hessen

Wir sind für die Gemeinde Schöneck dabei:
Claudia Bubley, Marianne Busse, Karin Höllt, Gabi Jaschinski, Erika Mannl, Waltraud Rakete, Helga Schlörb, Wolfgang Heiter, Arthur Unkrich

Wir haben Ideen und wollen uns für soziale Ziele einsetzen. Wir haben Freude am Tun und möchten Neues lernen.
Deshalb werden wir Engagementlotsen für das  Ehrenamt in der Gemeinde Schöneck.

  
   

zum Vergrößern, Bild anklicken

Wir wollen bürgerschaftliches Engagement in der Kommune fördern, entwickeln und vernetzen. Damit können wir die örtlichen Strukturen zur Stärkung der freiwilligen und ehrenamtlichen Arbeit engagierter Bürgerinnen und Bürger unterstützen.
Dafür werden wir uns ab Mai durch Teilnahme an einer Qualifizierung des Landes Hessen in regionalen Schulungen auf unsere Tätigkeit vorbereiten. Und dann kann es losgehen!

Sie interessieren sich für unsere Tätigkeit? Prima! Bald gibt es weitere Informationen von und über uns.

Im Moment erreichen Sie uns über: Fachbereich Familie &Kultur:   Veronika Kielmann-Heine, Telefon: 06187 - 9562401; email:    v.kielmann-heine@gemeinde-schoeneck.de


Anzeige des Artikels 03.03.2015 / 23.03.2015 bis 14.04.2015

Plakatwand:


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

Anzeige des Artikels 26.01.2015 bis 17.03.2015

Plakatwand:


zum Vergrößern, Bild anklicken

Anzeige des Artikels 23.01.2015 bis 13.03.2015

Wildes Parken im Gemeindegebiet

In jüngster Zeit haben sich die Fälle gehäuft, in denen es zu Problemen mit parkenden Fahrzeugen gekommen ist. Deshalb weist die Gemeinde Schöneck darauf hin, in welchen Bereichen das Parken aufgrund des § 12, Abs. 3 Straßenverkehrsordnung (StVO) auch ohne besondere Beschilderung verboten ist.

Das Parken ist unzulässig

1. vor und hinter Kreuzungen und Einmündungen bis zu je 5 m von den Schnittpunkten der Fahrbahnkanten,
2. wenn es die Benutzung gekennzeichneter Parkflächen verhindert,
3. vor Grundstücksein- und -ausfahrten, auf schmalen Fahrbahnen auch ihnen gegenüber,
4. über Schachtdeckeln und anderen Verschlüssen, wo durch Zeichen 315 oder eine Parkflächenmarkierung das Parken auf Gehwegen erlaubt ist,
5. vor Bordsteinabsenkungen.

Ebenso ist in jüngster Zeit vermehrt vorgekommen, dass Müllfahrzeuge trotz mehrmaliger Anfahrtsversuche verschiedene Straßen, insbesondere in den alten Ortskernen, nicht befahren konnten. In diesem Zusammenhang machen wir darauf aufmerksam, dass das Halten und Parken an engen und unübersichtlichen Straßenstellen unzulässig ist. Eine derartige Situation liegt vor, wenn nach Abstellen eines Fahrzeuges eine Restfahrbahnbreite von weniger als 3,10 Metern verbleibt.

Die Einwohner der Gemeinde werden gebeten, die Fahrzeuge so abzustellen, dass den Regelungen der StVO genüge getan wird und somit keine Verkehrsbehinderungen entstehen. Zudem ist das reibungslose Befahren der Straßen durch Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge zu gewährleisten.


Anzeige des Artikels 30.01.2015 bis 02.03.2015

Bilder des Monats Februar 2015

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **


Anzeige des Artikels 12.01.2015 / 29.01.2015 / 26.01.2015 bis 23.02.2015

Plakatwand:


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

Anzeige des Artikels 17.12.2014 / 12.01.2015 bis 30.02.2015

Plakatwand:


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

Anzeige des Artikels 01.01.2015 bis 30.01.2015

Bilder des Monats Januar 2015

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Die Fa. ROKO-MEDiA präsentiert bei YouTube: Büdesheimer Laternenfestumzug

 


Anzeige des Artikels 12.12.2014 bis 26.01.2015

Plakatwand:


zum Vergrößern, Bild anklicken


Anzeige des Artikels 18.12.2014 bis 07.01.2015


Anzeige des Artikels 18.11.2014 / 28.10.2014 bis 09.12.2014


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken


Anzeige des Artikels 30.10.2014 bis 03.12.2014

Bilder des Monats November 2014

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Die Fa. ROKO-MEDiA präsentiert bei YouTupe: Büdesheimer Laternenfestumzug

 


Anzeige des Artikels 13.11.201 / 03.11.2014 und 24.10.2014 bis 03.12.2014

Plakatwand:


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken


Anzeige des Artikels 28.10.2014 bis 27.11.2014

Einsammlung von gebündelten Gartenabfällen sowie Hecken- und Baumschnitt

Die Gemeinde Schöneck sammelt an folgenden Tagen gebündelte Gartenabfälle sowie Hecken- und Baumschnitt kostenlos bei den Haushalten ein. :

Montag 17. November 2014 in Büdesheim
Dienstag 18. November 2014 in Oberdorfelden
Mittwoch 19. November 2014 in Kilianstädten 1
Donnerstag 20. November 2014 in Kilianstädten 2
Freitag 21. November 2014 in Kilianstädten 3
Bitte stellen Sie Ihre Grünabfälle an den genannten Abholterminen Ihres Ortsteils ab 6.00 Uhr bereit.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Gartenabfälle gebündelt oder in Kartons bzw. Papiersäcken verpackt, vom Abfallbesitzer zur Abfuhr bereitzustellen sind. Als Ausnahme werden Plastikkübel sowie reißfeste Gartenabfallbehälter, die befüllt nicht schwerer als 25 kg sind, entleert. Sonstige Behältnisse wie z.B. Müllsäcke (grau, blau, etc.) oder missbräuchlich genutzte "Gelbe Säcke" werden nicht geleert

Bitte legen Sie frühestens einen Tag vor dem Abfuhrtag, spätestens am Abfuhrtag bis 06.00 Uhr Ihre Gartenabfälle sowie Hecken- und Baumschnitt gebündelt am Straßenrand zur Abholung bereit.

Achten Sie beim Ablegen darauf, dass die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt wird. Die Bündel können nur mitgenommen werden, wenn sie nicht länger als 1 m und nicht schwerer als 25 kg sind. Einzelteile mit einem größeren Durchmesser als 10 cm können ebenfalls nicht mitgenommen werden. Zum Binden soll Kordel verwendet werden, damit der Kompost nicht mit unkompostierbaren Materialien belastet wird. Loses Astwerk kann nicht mitgenommen werden.

Darüber hinaus  besteht die Möglichkeit bei der Kleinmüllsammelstelle an der Uferstraße (Ortsteil Kilianstädten) jeden Samstag Grün- und Gartenabfälle gegen eine geringe Gebühr abzugeben.


Anzeige des Artikels 02.10.2014 bis 27.11.2014

Vollsperrung des Niederbergrings in Kilianstädten

Aufgrund von Dachdeckerarbeiten ist es nötig, die Straße „Niederbergring“ in Kilianstädten für den Durchgangsverkehr zu sperren.
Die Vollsperrung ist im Zeitraum von Montag, den 03.11.2014, 07:00 Uhr, bis Freitag, 28.11.2014, 18:00 Uhr, geplant.
Wir bitten um Verständnis für Beeinträchtigungen und Behinderungen, die in diesem Zeitraum aufgrund der Bauarbeiten entstehen können


Anzeige des Artikels 12.11.2014 bis 18.11.2014

Die kleine Pizza Akademie

Backen und Chillen

Eine kleine Pizzabäckerschule für Kids ab 10 - im Alten Schloss in Büdesheim. Hier geht es zum Flyer

AUSGEBUCHT

Anzeige des Artikels bis 18.11.2014


weitere Infos, bitte auf den Flyer klicken

weitere Infos, bitte auf den Flyer klicken

weitere Infos, bitte auf den Flyer klicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

Anzeige des Artikels 04.11.2014 bis 13.11.2014

Büdesheimer Internetnutzer surfen nun im schnellen Netz

Main-Kinzig-Kreis. – Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 Megabit pro Sekunde surfen ab sofort die Büdesheimer Internetnutzer im Bürgernetz. Landrat Erich Pipa schaltete zusammen mit Bürgermeisterin Conny Rück, M-net-Niederlassungsleiter Anton Schneid sowie der Geschäftsführerin der Breitband Main-Kinzig, Sibylle Hergert, das schnelle Internet im Schönecker Ortsteil symbolisch frei. „Wir haben mit dem Ausbau des Breitbandnetzes ein Mammutprojekt auf uns genommen. Doch es zeigt sich:

Die Entscheidung war die richtige. In Büdesheim haben nun die 1.958 Haushalte die technischen Voraussetzungen für modernes Internet“, erklärte der Landrat bei einem kleinen Empfang im Rathaus an der Nördlichen Hauptstraße.

Bürgermeisterin Rück bestätigte das große Interesse der Büdesheimer am Angebot der Kreisinitiative für Breitbandinternet. „Wir haben viele Anfragen im Rathaus, die Leute wollen schnelleres Internet haben, insofern sind wir sehr glücklich, dass es diesen Ausbau gab“, so Rück. Auch die Gewerbetreibenden seien voll des Lobes dafür, dass sie mit ihren Kunden nun leichter kommunizieren und größere Datenpakete austauschen können.

Rück bedankte sich bei der Breitband Main-Kinzig und dem Telekommunikationsanbieter M-net, die schnell und unbürokratisch erreichbar und zur Stelle seien, wenn Fragen auftauchten. „Wir können da immer zuverlässig auf das Kompetenzzentrum in Gelnhausen verweisen“, fügte die Rathauschefin hinzu. Sibylle Hergert versicherte, dass der schnelle Service fortgesetzt und ausgebaut werden soll. Dazu soll ein noch dichteres Netz an Ansprechpartnern in allen Kreisteilen helfen.

Anton Schneid erinnerte an die Vertragsunterzeichnung zwischen M-net und den Projektpartnern im Main-Kinzig- Kreis, die gerade einmal zwei Jahre zurückliegt. „Wir hätten uns vor zwei Jahren nicht träumen lassen, dass wir nach so kurzer Zeit schon mehr als 11.000 Kunden haben würden. Für die M-net ist der Ausbau hier im Kreis mittlerweile zum größten Projekt geworden. Wir sind auf einem guten Weg, damit es auch ein erfolgreiches wird“, so Schneid.

Zum Erfolg in Büdesheim hat auch das Tiefbauunternehmen Klenk beigetragen. Michael Meurer vertrat seine Firma bei dem Empfang. Er blickte auf die Arbeiten zurück, die Anfang Februar begonnen hatten. Nach gut vier Monaten waren 4,8 Kilometer Glasfaser in der Gemarkung Büdesheim verlegt. Die Bodenverhältnisse ließen einen noch schnelleren Fortgang der Arbeiten nicht zu. Dennoch zeigte sich auch die Firma Klenk sehr zufrieden, zumal die Kooperation mit Gemeindeverwaltung und Breitband Main-Kinzig gut funktioniert habe.


Bildunterschrift:
Büdesheim verfügt nun über schnelles Internet: Michael Meurer (Tiefbauunternehmen), Daniela Wißner (Gemeindeverwaltung), Sibylle Hergert (Geschäftsführerin Breitband Main-Kinzig), Bürgermeisterin Conny Rück, Landrat Erich Pipa, Markus Schwägerl (Vertriebspartner) und M-net-Niederlassungsleiter Anton Schneid.
Anzeige des Artikels 13.10.2014 bis 13.11.2014


zum Vergrößern, Bild anklicken

Anzeige des Artikels 31.10.2014, 30.10.2014 und 28.10.2014 bis 11.11.2014

Vollsperrung der Raiffeisenstraße in Kilianstädten

Aufgrund der Neuverlegung eines Hausanschlusses ist es nötig, die Raiffeisenstraße zwischen Frankfurter Straße und Eugen-Kaiser-Straße in Kilianstädten für den Durchgangsverkehr zu sperren.

Die Vollsperrung ist im Zeitraum von Dienstag, den 04.11.2014, 07:00 Uhr, bis Freitag, den 07.11.2014, 18:00 Uhr, geplant. Die Umleitungsstrecke erfolgt über die Feldstraße und Eugen-Kaiser-Straße zur Raiffeisenstraße.

Wir bitten um Verständnis für Beeinträchtigungen und Behinderungen, die in diesem Zeitraum aufgrund der Bauarbeiten entstehen können.

09.11.2014 - Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht

Die Gemeinde Schöneck wird auch in diesem Jahr der Reichspogrome vom 9./10. November 1938 gedenken.

Die Gedenkfeier dient auch als Mahnung dafür, so Bürgermeisterin Cornelia Rück, dass sich die schrecklichen Ereignisse dieser Nacht niemals wiederholen dürfen. Im Rahmen eines Gottesdienstes am

Sonntag, 09. November 2014, um 17.00 Uhr

wird die Gedenkveranstaltung in der evangelischen Kirche in Büdesheim abgehalten und vom Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Kilianstädten/Oberdorfelden musikalisch untermalt.
Im Anschluss an diesen Gottesdienst werden Bürgermeisterin Rück und der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Herr Ditzel, am Rathaus Büdesheim ein Gebinde niederlegen.

Zu dieser Veranstaltung sind die Bürgerinnen und Bürger Schönecks herzlich eingeladen. Pressemitteilung

Weitere allgemeine Informationen zur Pogromnacht finden sie auf den folgenden Links www.wikipedia.org oder www.planet-wissen.de.

Schließung des Bürgerbüros

Wegen einer Fortbildung am 11. November 2014 wird unser Bürgerbüro von 08.00 bis 10.00 Uhr geschlossen.

Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger Schönecks um Beachtung. Amtliche Bekanntmachung


Anzeige des Artikels 14.10.2014, 04.11.2014 und 30.10.2014 bis 10.11.2014


zum Vergrößern, Bild anklicken,
weitere Infos (Fahrplan)

zum Vergrößern, Bild anklicken

weitere Infos, bitte auf den Flyer klicken

Anzeige des Artikels 01.10.2014 bis 03.11.2014



zum Vergrößern, Bild anklicken
Anzeige des Artikels 02.10.2014 bis 27.10.2014

Bilder des Monats Oktober 2014

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **


Anzeige des Artikels 02.10.2014 bis 27.10.2014

Halbseitige Fahrbahnsperrung der Frankfurter Straße zwischen Kilianstädten und Oberdorfelden

Zur Durchführung von Ausbesserungsarbeiten im Straßenbereich wird die Frankfurter Straße zwischen Kilianstädten und Oberdorfelden halbseitig gesperrt. Die Verkehrsregelung erfolgt über eine Ampelanlage. Die Sperrung ist im Zeitraum von Montag, den 13.10.2014 bis Montag, den 27.10.2014, geplant. Wir bitten um Verständnis für Beeinträchtigungen und Behinderungen, die in diesem Zeitraum aufgrund der Bauarbeiten entstehen können.


Anzeige des Artikels 01.10.2014 bis 27.10.2014

Einsammlung von gebündelten Gartenabfällen sowie Hecken- und Baumschnitt

Die Gemeinde Schöneck sammelt an folgenden Tagen gebündelte Gartenabfälle sowie Hecken- und Baumschnitt kostenlos bei den Haushalten ein. :

Montag 20. Oktober 2014 in Büdesheim
Dienstag 21. Oktober 2014 in Oberdorfelden
Mittwoch 22. Oktober 2014 in Kilianstädten 1
Donnerstag 23. Oktober 2014 in Kilianstädten 2
Freitag 24. Oktober 2014 in Kilianstädten 3
Bitte stellen Sie Ihre Grünabfälle an den genannten Abholterminen Ihres Ortsteils ab 6.00 Uhr bereit.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Gartenabfälle gebündelt oder in Kartons bzw. Papiersäcken verpackt, vom Abfallbesitzer zur Abfuhr bereitzustellen sind. Als Ausnahme werden Plastikkübel sowie reißfeste Gartenabfallbehälter, die befüllt nicht schwerer als 25 kg sind, entleert. Sonstige Behältnisse wie z.B. Müllsäcke (grau, blau, etc.) oder missbräuchlich genutzte "Gelbe Säcke" werden nicht geleert

Achten Sie beim Ablegen darauf, dass die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt wird. Die Bündel können nur mitgenommen werden, wenn sie nicht länger als 1 m und nicht schwerer als 25 kg sind. Einzelteile mit einem größeren Durchmesser als 10 cm können ebenfalls nicht mitgenommen werden. Zum Binden soll Kordel verwendet werden, damit der Kompost nicht mit unkompostierbaren Materialien belastet wird. Loses Astwerk kann nicht mitgenommen werden.

Darüber hinaus  besteht die Möglichkeit bei der Kleinmüllsammelstelle an der Uferstraße (Ortsteil Kilianstädten) jeden Samstag Grün- und Gartenabfälle gegen eine geringe Gebühr abzugeben.


Anzeige des Artikels 13.10.2014 / 25.09.2014 bis 14.10.2014

Am 16. Oktober sind die Rathäuser sowie alle Kindertageseinrichtungen geschlossen

Wegen einer Personalversammlung bleiben die Rathäuser Kilianstädten und Büdesheim am Donnerstag, 16. Oktober 2014 geschlossen. Die kommunalen Kindertagesstätten sind während der Zeit der Personalversammlung ebenfalls geschlossen.

Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger Schönecks um Beachtung. Pressemitteilung


Band-Event 2014 - die Bewerbungsphase läuft!

Auch 2014 bietet das Band-Event Musikern aus Nidderau und Schöneck die Chance, sich auf einer Bühne mit P.A., Lightshow und professionellem Mixer einem großen Publikum zu präsentieren. Bewerbungsschluss ist der 11.10., hier gibt es die Teilnahmebedingungen:

weitere Informationen zum BandEvent 2014.pdf


Anzeige des Artikels 29.09.2014 bis 14.10.2014

Schöneck blüht auf

Aufgrund der durchweg positiven Resonanz in den vergangenen Jahren, wurde auch dieses Jahr mit der Aktion „Schöneck blüht auf“ erneut etwas für die Natur, die Bienen und Insekten getan. Die Initiatoren des Gemeinschaftsprojektes Helli Gerbig (Gemeindevorstand), Renate Selzer (Imkerverein) und Jörg Reichelt (Umweltbüro der Gemeinde Schöneck) haben in allen Ortsteilen 6 Grundstücke ausgewählt um diese ganz oder teilweise in Blühflächen zu verwandeln. Die Vorbereitung und Einsaat erfolgte von Tim Wörner, Landwirt aus Büdesheim. Finanziell unterstützt wurde das Vorhaben von der Frankfurter Volksbank, dem Imkerverein Nidderau-Schöneck, den Kreiswerken und der Firma Windinvest GmbH. Dank deren großzügigen Spenden und dem unentgeltlichen Einsatz von Herrn Wörner hat das Projekt der Gemeinde Schöneck keinerlei Kosten verursacht.

Weitere Informationen


Anzeige des Artikels 02.10.2014 bis 14.10.2014

Baumpflanzung in Schöneck

Die Gemeinde Schöneck lädt in Zusammenarbeit mit der Ahmadiyya Muslim Gemeinde zur Baumpflanzung am Mittwoch, den 08.10.2014, 11:00 Uhr auf dem Vorplatz der Erich-Simdorn-Halle, Bleichstraße 9 ein.

Die Ahmadiyya Muslim Gemeinde möchte einen Baum in Schöneck als Zeichen der Liebe, Freundschaft und des friedlichen Miteinanders pflanzen. Als Ehrengäste werden unter anderem Mitglieder des Gemeindevorstandes erwartet. Nach der Baumpflanzung ist für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Anmeldungen werden gerne telefonisch, per Post oder Email entgegen genommen. Kurzentschlossene können aber auch spontan vorbei kommen. Über Ihre Teilnahme an diesem wichtigen Ereignis würden wir uns sehr freuen.

Ihr Ansprechpartner seitens der Gemeinde Schöneck:

Alexander Deutschmann
Herrnhofstr. 8
Tel.: 06187 / 9562-210
Mail: a.deutschmann@gemeinde-schoeneck.de


Anzeige des Artikels 25.09.2014 bis 13.10.2014

B 521: Fahrbahndecke wird erneuert

Die Bauarbeiten auf der B 521 zwischen Schöneck-Büdesheim und Karben-Rendel werden im Laufe des 10.10.2014 (Freitag) beendet.

Laut Hessen Mobil kann der Verkehr danach wieder in beide Fahrtrichtungen fließen. Die Straßenmarkierung wird in den nächsten Tagen vorgenommen.


Anzeige des Artikels 12.09.2014 / 01.10.2014 / 29.09.2014 bis 08.10.2014


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken


Anzeige des Artikels 23.07.2014 / 02.06.2014 bis 15.09.2014


weitere INFOs, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken


20.09.2014 - 10 Jahre Minifeuerwehr Kilianstädten SCHOENECK

Tag der offenen Tür Feuerwehr Kilianstädten

Einen stolzen Geburtstag dürfen sie feiern, die „Minis“ der Freiwilligen Feuerwehr aus Schöneck-Kilianstädten und sind somit eine der ältesten Gruppierungen ihrer Art in der gesamten Region: 24. März 2004 steht auf ihrer Geburtsurkunde.
Eigentlich eine Unterabteilung der Jugendfeuerwehr, welche vornehmlich die Altersgruppe des 10- bis 16-jährigen Brandschutznachwuchses betreut, stellte sich mit zunehmendem Interesse jüngerer Kinder am Thema „Feuerwehr“ heraus, dass nur eine gesonderte Altersklasse gezielte Betreuung mit genügend Spaßfaktor gewährleisten kann.
Urgestein Melanie „Melli Haas“, sie ist seit neun Jahren dabei, freut sich umso mehr, dass sie „Ihren“ Minis eine würdevolle Geburtstagsfeier präsentieren kann und lädt Groß und Klein aus Nah und Fern am 20. September zum Feuerwehrhaus Kilianstädten ein – Schönecks Bürgermeisterin Cornelia Rück hat ihr Kommen bereits zugesagt.
Der Patenonkel „Einsatzabteilung“ schenkt der Jubilarin einen

TAG DER OFFENEN TÜR
Samstag, 20.09.2014 von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr, damit es jaaa nicht langweilig wird:

+ große Fahrzeugausstellung                         + Modellausstellung
+ Hüpfburg                                                  + Rollrutsche
+ Kinderschminken

Melli und ihr Betreuerteam haben die Minifeuerwehren aus der Umgebung zu einem Gaudiwettkampf eingeladen – möge der Geschickteste gewinnen. Auch Glücksgöttin Fortuna hat ihr Kommen zugesagt und baut eine Riesentombola mit ganz tollen Preisen auf - eine Fahrt mit einem echten Heißluftballon winkt.
Fazit: Das Geburtstagskind Minifeuerwehr Kilianstädten garantiert einen ereignisreichen Tag – jedem Besucher.


19.09.2014 - Team Schöneck beim Hanauer Stadtlauf

6 km - walken oder laufen "Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen"

Liebe Lauf- und Walkingfreunde

Bereits jetzt den (aktiven) Herbst zu planen. Eine optimale Gelegenheit ist beim Hanauer Stadtlauf mit uns im Team Schöneck zu starten. Der Lauf ist 6 km lang und hatte letztes Jahr rund 3000 Teilnehmer aber lest selbst: www.hanauerstadtlauf.de

Der Hanauer Stadtlauf ist für jeden geeignet.

  • Ambitionierte Läufer und Freizeit-Jogger - es gibt Ehrenpreise für die Erstplatzierten jeder Altersklasse
  • Walker und Nordic-Walker - über 500 von rund 3000 Teilnehmern sind im letzten Jahr zwischen 50 und 90 Minuten unterwegs gewesen
  • Schüler Jahrgang 2002 oder älter - über 1/3 der Teilnehmer waren im letzten Jahr Schüler
  • Gesunde Menschen die wenig Sport treiben und Senioren - da 90 Minuten Zeit sind, kann die Strecke auch gewandert werden
  • Als Familienevent

Obendrein unterstützt jeder Teilnehmer mit seinen 10 € Startgeld die Frauenhäuser in Hanau und Wächtersbach. Für weitere 5 € könnt Ihr ein T-Shirt mit Gemeindewappen und Aufdruck Team Schöneck erwerben.
Unser gemeinsames Ziel ist es, im Team Schöneck zu laufen/walken und einen der Sonderpreise zu gewinnen, die für die 5 größten Teams ausgelobt sind.
Das Anmeldeformular mit den 10 € Startgeld sowie optional das T-Shirt-Bestell-formular mit weiteren 5 € bitte bis spätestens 3. September bei uns oder im Rathaus Büdesheim oder Kilianstädten abgeben. Wir freuen uns mit Euch im Team Schöneck beim Hanauer Stadtlauf zu starten. Den kompletten Artikel und weitere Informationen (z.B. Anmeldeformular) finden sie auf dem folgenden Flyer.pdf (4 DIN A4 Seiten).


Anzeige des Artikels bis 15.09.2014


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken



Anzeige des Artikels vom 13.05.2014 / 23.05.2014 bis 08.09.2014


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

Info's (Aktionen u. Aktivitäten), Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

07.09.2013 - Regionalparkfest Hohe Straße SCHOENECK

Wandern, radeln und schlemmen!

Bereits zum zehnten Mal findet am Sonntag, den 7. September 2014, von 11 - 18 Uhr, auf der Regionalpark-Route „Hohe Straße“ das inzwischen traditionelle Regionalparkfest statt. An diesem Tag wird den Besuchern auf dem Höhenweg zwischen Frankfurt/Bergen-Enkheim und Diebach am Haag wieder jede Menge geboten. Auch zahlreiche Schönecker Vereine werden am „Gelben Berg - Modellflugplatz“, am "Galgenberg“ (von der Vogelnestschaukel bis zur Galgenschaukel), am „Bogenplatz – an der verlängerten Wachenbucher Straße“, vor dem neuen Windrad in Richtung Wachenbuchen sowie an der Station "Lausbaum" mit Ständen vertreten sein und für ein vielfältiges Programm, Informationen und das leibliche Wohl sorgen.

Die Festeröffnung findet um 11 Uhr in Marköbel an der Station „Weitblick“ statt.

Unter dem Motto „HIER KOMMT LANDSCHAFT GROSS RAUS!“ - feiert gleichzeitig der Regionalpark RheinMain auch an diesem Tag wieder auf der 190 km langen Regionalpark-Rundroute ein großes Fest mit vielen Highlights und tollen Erlebnissen. Infos/Programmpunkte hierzu finden Sie unter: www.regionalpark-rheinmain.de.

Freie Horizonte, frische Luft, Erholung und Bewegung in der Natur, mit der Familie oder mit Freunden: Für ein schönes Landschaftserlebnis muss man nicht lange Auto fahren.

Machen Sie sich am 7. September auf den Weg, ob zu Fuß oder per Rad. Genießen Sie die wunderschönen Aussichten, die von Landwirten geprägte Kulturlandschaft, das Grün der Wälder und entdecken Sie die Vielseitigkeit unserer Region!
Allen Teilnehmern und Besuchern viel Vergnügen und ein paar abwechslungsreiche Stunden auf der Hohen Straße.

Infos zu den Stationen in Schöneck finden Sie hier
Festprogramm zum 10. Regionalparkfest „Hohe Straße“ hier

Anzeige des Artikels vom 13.05.2014 / 23.05.2014 bis 01.09.2014

Segelfliegen in den Sommerferien

freie Plätze für Jugendliche ab 14

Noch gibt es freie Plätze bei dem Schnuppertag beim FSK-Nidda. In einem echten Selgelflieger - zusammen mit einem echten Fluglehrer - wird durchgestartet und die Welt von oben betrachtet. Nebenbei wird der Pilotenalltag im Fliegersportklub und alles Wissenswerte über dieses Hobby vermittelt. Der Ausflug wird vom Fachbereich Familie und Kultur der Gemeinde Schöneck für alle jungen Leute ab 14 Jahren angeboten und soll am 13. August 2014 stattfinden, sofern das Wetter mitspielt. Bei Windstille sind die Ersatztermine der 15. oder 16. August. Der Teilnahmebeitrag beträgt 35.- Euro.

Weitere Informationen gibt es im Programmheft für Kinder und Jugendliche oder in den Schönecker Rathäusern.

Anmeldungen und Informationen:
Gemeinde Schöneck, Fachbereich Familie & Kultur, Nördl. Hauptstr. 2, 61137 Schöneck- Büdesheim. Tel.: 06187-9562404 oder 0151-14782812 und Email: jugend@gemeinde-schoeneck.de.

Pressemitteilung

Drei Tage auf dem Bio-Bauernhof

es gibt noch freie Plätze

Noch gibt es freie Plätze bei der Ferienfreizeit auf dem Bio-Bauernhof in Nidda-Wallernhausen für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren. Hier kann man die Kühe füttern und auch melken, den  Käse selber machen sowie die Hühner und die Ferkel streicheln. Lagerfeuer, Grillen und Faulenzen stehen ebenso auf dem Programm, wie mit dem Traktor auf die Weide zu fahren oder im Heuboden herumzutollen. Die 3-tägige Freizeit findet in der vierten Sommerferienwoche (18.-20. August 2014) statt, der Teilnahmebeitrag beträgt 80.- Euro.

Weitere Informationen gibt es im Programmheft für Kinder und Jugendliche oder in den Schönecker Rathäusern.

Anmeldungen und Informationen:
Gemeinde Schöneck, Fachbereich Familie & Kultur, Nördl. Hauptstr. 2, 61137 Schöneck- Büdesheim. Tel.: 06187-9562404 oder 0151-14782812 und Email: jugend@gemeinde-schoeneck.de.

Pressemitteilung

Anzeige des Artikels vom 01.07.2014 bis 01.09.2014

Bilder des Monats August 2014

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **

Die Fa. ROKO-MEDiA präsentiert bei YouTupe: Büdesheimer Laternenfestumzug
Die Fa. ROKO-MEDiA präsentiert bei YouTupe: Der Nachtwächter

 


Anzeige des Artikels vom 15.07.2014 bis 27.08.2014

02.08. und 03.08.2014 - Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Büdesheim

Zur Durchführung der beiden Umzüge beim diesjährigen Büdesheimer Laternenfest ist es nötig, die B 521 in der Ortsdurchfahrt Büdesheim am 02. und 03.08.2014 jeweils in der Zeit von 18:00 - 24:00 Uhr für den Durchgangsverkehr zu sperren. Alle Verkehrsteilnehmer sowie die Anlieger in diesem Bereich werden um Verständnis für eventuelle Behinderungen und Belästigungen aus Anlass der vorgenannten Veranstaltung und um besondere Aufmerksamkeit gebeten.

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Friedrichstraße, Stahlbachstraße und Burghohl. Entlang dieser Strecke gilt ein beidseitiges absolutes Haltverbot. Um entsprechende Beachtung wird gebeten. Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Büdesheim.pdf


Anzeige des Artikels vom 01.07.2014 bis 22.08.2014

Bilder des Monats Juli 2014

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **


Anzeige des Artikels vom 25.07.2014 bis 19.08.2014

Massive Belästigung durch Schnaken im Verbandsgebiet

Seit dem letzten Wochenende kommt es im Gebiet des Zweckverbandes zur Be­kämpfung der Schnakenplage in den Nidderauen zu massiven Beschwerden der Bevölkerung wegen Belästigung durch Stechmücken.

Der Zweckverband möchte hierdurch informieren, wie es zu diesen unerfreulichen Umständen gekommen ist: Pressemitteilung

Anzeige des Artikels  


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken


Anzeige des Artikels vom 25.03.2014 bis 01.07.2014

Brut- und Setzzeit beginnt!

Es ist wieder soweit, der Frühling hält Einzug und damit auch die Zugvogelarten aus ihren Überwinterungsgebieten. So werden die Wiesenbrüter wie Kiebitz, Großbachvogel, Uferschnepfe, Bekassine und Weißstorch ihre Brutreviere besetzen und mit der Brut beginnen. Ebenso werden das Rehwild, der Feldhase, das Rebhuhn und der Fasan in der kommenden Zeit ihre Jungen setzen oder zur Brut schreiten.

Immer häufiger werden die brütenden Vögel und die trächtigen Säuger von frei laufenden Hunden gestört und beunruhigt. In Folge kommt es zum Tod der Muttertiere und zu Gelegeverlusten bei bestandsbedrohten Vogelarten. Die Gemeinde Schöneck bittet daher alle Hundebesitzer, ihre Tiere in der Brut- und Setzzeit in den Wäldern, Naturschutzgebieten, Landschaftsschutzgebieten und geschützten  Landschaftsbestandteilen anzuleinen. Die Anleinpflicht gilt während der Setz- und Brutzeit vom 15. März bis 30. Juni jeden Jahres.
Die betroffenen Gebiete und der Zeitraum sind in der Satzung der Gemeinde Schöneck über den Leinenzwang für Hunde während der Brut- und Setzzeit vom 26.03.2009 festgelegt. Der Satzungstext und der dazugehörige Plan kann auf der Homepage der Gemeinde (www.schoeneck.de) eingesehen  werden. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit während der allgemeinen Öffnungszeiten  im Rathaus Kilianstädten Einblick in die Satzung zu nehmen.

Darüber hinaus liegt in den Rathäusern eine Infobroschüre für Hundebesitzer aus, welche neben den besonders geschützten Gebieten auch die Standorte der vorhandenen Hundetütenspender mit Hundetoilette grafisch darstellt.


Satzung über den Leinenzwang für Hunde während der Brut- und Setzzeit mit Lageplan


Kilianstädten feiert 1175 Jahre


Von Bürgern   -   Für Bürger  -  Mit Bürgern - Gemeinsam geht mehr!   

 

 

 

Ab 01.04.2014 bis Jahresende 2014 - Amateurfunkbetrieb
- Der DARC-Ortsverband F75 Schöneck (Amateurfunk-Rufzeichen DL5K)
   sendet Hinweise auf das Kilianstädter Jubiläum

Samstag 06.09.2014
16:00 Uhr - Zeitreise durch das „aale Sterre“ (alte Kilianstädten) Flyer.pdf



Weitere Informationen, Videos und Bilder finden Sie im linken Menü unter der Rubrik & Gemeinde / Kilianstädten-1175 Jahre



Anzeige des Artikels vom 13.11.2013 bis 01.07.2014

Kilianstädten feiert 1175 Jahre


Von Bürgern   -   Für Bürger  -  Mit Bürgern - Gemeinsam geht mehr!
  

 

 

 

Ab 1. April bis Jahresende 2014 - Amateurfunkbetrieb
- Der DARC-Ortsverband F75 Schöneck (Amateurfunk-Rufzeichen DL5K)
   sendet Hinweise auf das Kilianstädter Jubiläum

Freitag 27.06.2014
- 17:00 Uhr - Ökumenischer Andachtsgottesdienst in der Evangelischen Kirche
- 18:00 Uhr - Akademische Feier auf dem Herrnhof
- ab 20:00 Uhr - fünf ortsansässige Band`s präsentieren sich im Herrnhof

Samstag 28.06.2014
- 14:30 Uhr - Eröffnung Ausstellung des Regionalverbands FrankfurtRheinMain
   „Alltag macht Geschichte“ – Foyer Rathaus Kilianstädten
- ab 15 Uhr - Kinder- und Familiennachmittag mit Musikdarbietungen (Livemusik)
- 15:00 - „Rhythmus im Herrnhof“ – Kindertrommelgruppen der
   Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden
- 16:00 - Kinderband „Lucky Devils“ der
   Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden,
- 16:30 - „Kinderchor“ der Freien Sänger e.V. Kilianstädten
- anschl. - „Schöneck Shufflers“ – American Square Dance Club
- 17:00 Uhr - gemeinsames Chorkonzert der Freien Sänger e.V. Kilianstädten und des
   Chors „Zenebaratok Kamarakorus“ aus unserer Partnergemeinde
  Gyomaendröd/Ungarn in der Evangelischen Kirche Kilianstädten
- 19:00 Uhr - Musik mit DJ Deddy auf dem Herrnhof
- ab 20:00 Uhr - Abend der Vereine „Spiel ohne Grenzen“ eingerahmt mit Musik

Sonntag 29.06.2014
- 09:30 Uhr - Gottesdienst mit Pfarrer Merle auf dem Herrnhof
- 11:00 Platzkonzert „Kilianstädter Musikanten“
- 13:00 Uhr - Beginn des "Historischer Festumzuges" mit den Kilianstädter Vereinen,
   Festzug: Infos für die Festzugteilnehmer.pdf (Stand 27.06.2014)
   Festausklang auf dem Herrnhof mit kleinem Kinderprogramm
- 14:00-18:00 Uhr - Bücherflohmarkt in der Bücherei
- 16:00 Uhr - Märchenerzählung für 4-6 Jährige (Frau Gerdes) in der Bücherei
- 16:00 Uhr - Lesung mit Erwin Ungermann aus seinem neuen Buch „Gewesene Tage“
   im neuen Sitzungssaal Rathaus Kilianstädten. Flyer.pdf und Festschrift.pdf

Freitag 18.07.2014
21:30 Uhr - Romatische Nachwächter-Führung durch Kilianstädten Flyer.pdf

Samstag 06.09.2014
16:00 Uhr - Zeitreise durch das „aale Sterre“ (alte Kilianstädten) Flyer.pdf




 




  Ihr Organisations-Team:

  H.-J. Haas, Manfred Otto, Matthias Steul, Arthur Unkrich
  und die Gemeindeverwaltung



 Weitere Informationen finden Sie im linken Menü
  unter der Rubrik & Gemeinde / Kilianstädten-1175 Jahre

Während des Festwochenendes Ausstellungen des
- „Arbeitskreises Ortsgeschichte Kilianstädten“ – Exponate und Bilder zu Kilianstädten Geschichte und Gegenwart, - Seniorenfotogruppe Schöneck – „Schönecks schöne Ecken“ in den Räumlichkeiten der AWO, Herrnhof 6, 1. Stock.
- Regionalverbandes Rhein-Main. Es werden Exponate und Bilder zu Kilianstädtens Geschichte und Gegenwart  zu sehen sein. Außerdem gibt es ein Angebot des Regionalverbandes Rhein-Main. Sie bieten Tafeln zum Thema Alltag macht Geschichte an.


Das Fest wird gemeinsam und verein (t) von der Gemeinde Schöneck, den Kilianstädter Vereinen und seinen Bürgern organisiert und gestaltet.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich weitere Vereine und Bürger beteiligen würden. Kontaktieren Sie uns (Ihr Organisations-Team).

Weitere Informationen für die Helfer finden Sie hier Übersichtsplan_Infoseite)


Es werden weiterhin noch Helfer für die Dienste an den Tagen der 1175 Jahr Feier gesucht:
Übersicht des vorläufigen Dienst-und Arbeitsplanes (Änderungen vorbehalten)
Ich möchte an den Feierlichkeiten als Helfer tätig werden


Anzeige des Artikels vom 12.06.2014 bis 01.07.2014

29.06.2014 - Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Kilianstädten

Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden amtlichen Bekanntmachung: Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Kilianstädten.pdf


Anzeige des Artikels vom 19.05.2014 bis 01.07.2014

Für die Jubiläumsfeierlichkeiten „1175-Jahre Kilianstädten“

werden “Helfende Hände gesucht“ - Wer macht mit beim Helfer-Event 1175 Jahre ?

Am letzten Juni Wochenende vom Freitag 27. – Sonntag 29. Juni 2014 feiert Kilianstädten und seine Bürger die 1175 Wiederkehr der ersten urkundlichen Erwähnung des Ortes. Sozusagen die „offizielle Geburtsstunde von Kilianstädten“. Die Festvorbereitungen sind so weit vorangeschritten, dass ein umfangreiches Programm für das Festwochenende erstellt wurde und nun in dir Tat umgesetzt werden kann. Damit möglichst viel Feiern können und die notwendigen „Bewirtungsarbeiten“ nicht an ein paar Wenigen „hängen“ bleiben werden „Helfende Hände“ gesucht.

Wir benötigen Helfer für den Auf- und Abbau, Getränke- und Essensauschank. Was kommt auf die Helfer zu?

Wir meinen:  3 abwechslungsreiche Stunden in 3-7 Personen-Teams. Sie können Ihren Nachbar einen „Einschenken“ oder deren „Heisshunger“ stillen. Außerdem bieten wir ein „kleines Schwätzchen“ mit Leuten, die „man ja so ewig nicht mehr gesehen hat“.      
Wenn Vereine, Gruppen, oder Einzelpersonen sich diesen „Spaß“ gönnen möchten. Nur zu, ALLE sind willkommen – es muss keine Vergnügungssteuer gezahlt werden, den Spaß gibt es kostenlos.

Die Anmeldung zum „Helfer-Event 1175 Jahre“ kann über die folgende Adresse Ich möchte an den Feierlichkeiten als Helfer tätig werden vorgenommen werden. (Übersicht des vorläufigen Dienst-und Arbeitsplanes -Änderungen vorbehalten)

Weitere Informationen zu den Feierlichkeiten finden Sie unter der Rubrik Gemeinde Kilianstädten-1175

Vielen Dank nicht zieren das kann Jede(r) wir freuen uns über jede „Helfende Hand“   ** Gemeinsam geht deutlich mehr **

Ihre Veranstalter:
Die Gemeinde Schöneck, die Vereine, das ORGA-Team und seine Bürger


Anzeige des Artikels vom 04.04.2014 / 04.04.2014 bis 01.07.2014


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

Anzeige des Artikels vom 07.05.2014 / 10.06.2014 bis 18.06.2014


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

Anzeige des Artikels vom 04.04.2014 / 02.06.2014 bis 10.06.2014


zum Vergrößern, Bild anklicken

zum Vergrößern, Bild anklicken

Anzeige des Artikels vom 06.05.2014 bis 02.06.2014

Bilder des Monats Mai 2014

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **


Anzeige des Artikels vom 28.04.2014 bis 25.05.2014


zum Vergrößern, Bild anklicken


Samstag • 24. Mai 2014 • 17 Uhr

Erstveranstaltung im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten „1175-Jahre Kilianstädten“

Menschen stellen eine „1175“ – Kommen und Mitmachen!!
Überreichung von Jubiläumsprodukten am Samstag, 24. Mai 2014, 17 Uhr, Sportplatz Schöneck-Kilianstädten

Am Samstag, 24. Mai, um 17.00 Uhr, soll auf dem Kilianstädter Sportplatz die Zahl „1175“ von Menschen gestellt werden. Die Organisatoren des Festes rufen Schönecks Bürgerinnen und Bürger, Große und Kleine, Familien, Freunde und Vereine dazu auf mitzumachen. „Je mehr Menschen dabei mitwirken, desto größer und sichtbarer wird die Zahl“, so Dieter Schulz von der Arbeitsgruppe Werbung. „Wir sind zuversichtlich, dass unsere Idee mit Interesse aufgenommen wird und großen Zulauf findet“. Aufgenommen wird das Ereignis aus der Luft mit einem Multicopter. Zur Stärkung ist anschließend noch für Getränke und Würstchen vom Grill gesorgt.

Für jeden Menschen in der „1175“  sind Spenden willkommen, die den Kilianstädter Kinderbetreuungseinrichtungen zugute kommen.

Desweiteren werden an diesem Nachmittag speziell kreierte Jubiläumsprodukte vom Schönecker Brauhaus, den Kilianstädter Metzgern und einem Kilianstädter Bäcker an die Schirmherrin der Veranstaltung, Bürgermeisterin Cornelia Rück, überreicht. Ein Bier vom Schönecker Brauhaus gebraut „anno 839“ in einer limitierten Auflage von 839 Ein-Liter-Flaschen, ganz besondere Jubiläumswurst-Sorten und ein Jubiläumsbrot. Lassen Sie sich das heitere Spektakel an diesem Tag nicht entgehen, kommen Sie zum Sportplatz, machen Sie mit und tragen Sie zum Erfolg bei.

Das große Festwochenende zum 1175-jährigen Ortsjubiläum begeht Kilianstädten vom 27. – 29. Juni 2014 auf dem Rathausinnenhof.

Flyer Menschen stellen eine 1175.pdf

Ihre Veranstalter:
Die Gemeinde Schöneck, die Vereine, das ORGA-Team und seine Bürger

Einsturzgefahr durch Wurmbefall (Aprilscherz)

So stark einsturzgefährdet zeigte sich die Nordwand des Kilianstädter Feuerwehrhauses, dass sie nur durch massive Absicherungsmaßnahmen der alarmierten Einsatzkräfte der Schönecker und benachbarten Feuerwehren stabilisiert werden konnte. Analysen ergaben, dass das Mauerwerk von Beginn an durch den Gemeinen Schlauchwurm (Culleus vermiculus*, engl. hoseworm**, holl. brandslang*** ) durchsetzt war. Unter der Leitung von Schönecks Stellvertretendem Gemeindebrandinspektor Gregor Knapp (4. v. rechts) gelang es, die tragende Wand so abzustützen, dass das Gebäude gesichert werden konnte und somit unmittelbare und kollaterale Schäden vermieden wurden. Nach Abschluss der Arbeiten, die ein hohes Kalorienverbrauchspotential bei den eingesetzten Feuerwehrleuten zur Folge hatten, durchliefen diese die vor Ort eigens eingerichtete sog. „BWK-Anlage“ - die international bei ähnlich gelagerten Vorfällen bewährte „Emergency-BSC-Installation (BSC: Bread-Saucage-Cheese). unter der professionellen Leitung von MessHallSpecialist Dieter Repp und seinem Team, so dass Langzeitschäden, hervorgerufen durch akute Mangelerscheinungen, vermieden werden konnten.


zum Vergrößern, Bild anklicken

GEGENVORSTELLUNG
bezugnehmend auf unsere Veröffentlichung vom 1. April mit der Thematik „EINSTURZGEFAHR DURCH WURMBEFALL“ ergeht folgende Richtigstellung:
der oben genannte Artikel beruht rein auf der Brauchtumspflege zum Thema „Aprilscherz“, der sich auch unsere Kommune nicht verschliessen wollte, entbehrt also jeglichem aktuellen Anlass.
Das beigefügte Foto entstammt dem Seminar „GRUNDLAGENSEMINAR TECHNISCHE HILFELEISTUNG“ den die Freiwilligen Feuerwehren des Main-Kinzig-Kreises regelmäßig in dessen Auftrag im und am Feuerwehrhaus Kilianstädten durchführen – hat also einen realen Hintergrund und wurde lediglich zu o.a. Anlass „entliehen“. Es zeigt Lehrgangsteilnehmer bei der simulierten Absicherung einer gefährdeten Hauswand. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Anzeige des Artikels vom 17.10.2013 bis 28.03.2014

Selbstwerbung von Brennholz

Holz ein nachwachsender Brennstoff mit neutraler Ökobilanz

Der Preisanstieg für Energie hat auch den Brennholzmarkt berührt. Dabei ist Holz trotzdem noch immer der mit Abstand günstigste Brennstoff:
1 Raummeter Buchenholz hat den Heizwert von 220 l Heizöl

Es gibt folgende Möglichkeiten, Brennholz zu beziehen:
Holzpreise zuzüglich 5,5% USt.

Industrieholz – Brennholz bis 6m lang am Weg (Mindestmenge >5 Raummeter)
Buche/Hainbuche/Esche/Ahorn              38,50€ / Raummeter
Eiche/Birke/Roteiche                            34,50€ / Raummeter
Kiefer/Lärche/Douglasie                       30,00€ / Raummeter

Kronenholz* – wird im Wald selbst aufgearbeitet
Buche/Hainbuche/Esche/Ahorn           21,00€ / Raummeter
Eiche/Birke                                       19,00€ / Raummeter
Kiefer/Lärche/Douglasie                   17,00€ / Raummeter
*Anm.: je nach Schwierigkeitsgrad der Aufarbeitung werden Rabatte v. 5% - 20% gewährt

Holzlesescheine berechtigen zum Sammeln von Leseholz (bis 12 cm Durchmesser) für den Zeitraum 01.10. bis 01.03. des Folgejahres. Die Benutzung von Motorsägen und die Zufahrt mit dem KFZ ist nicht erlaubt.
Die Gültigkeit des Holzlesescheines beträgt einen Monat ab Ausstellungsdatum. Der Preis für den Holzleseschein beträgt 15,00 € pro Monat.

Abschließend möchten wir noch auf die Sprechzeiten unseres Revierförsters hinweisen, diese sind :

Mittwochs von 17.15 - 19.00 Uhr im Forsthaus Maintal-Dörnigheim, Tel.: 06181-492120,
sowie jeden 2. Mittwoch von 16.00 - 16.30 Uhr im Technischen Rathaus, Herrnhofstr. 7, EG, Zimmer Nr. 6, 61137 Schöneck-Kilianstädten
(erste Sprechzeit: 23.10.13 (Ausnahme: kein 2. Mittwoch!), letzte Sprechzeit – 09.04.2014).

Bestellungen können auch per E-Mail (heinrich.koch@forst.hessen.de) oder per Fax (06181-9086128) gemacht werden.


Mein erster Schulranzen...

Wenn ein neues Schuljahr beginnt, ist es für Familien mit geringen Einkommen oft schwierig, ihre Kinder für die Einschulung mit einem neuen Ranzen auszustatten.
Um diesen Familien unbürokratisch zu helfen, initiierte der AWO Kreisverband Frankfurt im Jahr 2008 das Sozial-Projekt „Mein erster Schulranzen“.

Wie in den Vorjahren beteiligt sich die AWO Schöneck auch in 2013 an dieser Aktion und stellt für Schönecker Kinder neue Schulranzen-Sets der gängigen Marken zum Start in das Schulleben zur Verfügung.

Finanziert wird das Projekt durch Spenden-Sammlungen im Rahmen von Veranstaltungen der AWO Schöneck, sowie durch Spenden von Einzel-Personen, Unternehmen, Stiftungen und Sponsoren. Organisatorisch wird die Aktion durch die „Ehrenamtsagentur „Freiwillig – die Agentur in Frankfurt “ unterstützt. Um Anonymität zu gewährleisten, erfolgt die Anmeldung des Schulranzen-Bedarfs ausschließlich über die Schönecker Kindertagesstätten. Betroffene Familien melden ihren Bedarf bei der Leitung der Kindertagesstätte, die ihr Kind betreut.

Die Übergabe der Schulranzen erfolgt ebenfalls durch die Leitung der Kindertagesstätte an die Eltern. So wird die Würde er Eltern geschützt und die Eltern haben die Möglichkeit, ihrem Kind den Schulranzen zu schenken...

Den kompletten Artikel lesen: Schulranzen_Awo.pdf


Hessenschau vom 16.04.2013 um 19:30 Uhr

Am 16.04.2013 wurde ein Beitrag "Bahn-Ärger in der Wetterau" gesendet.

Der Beitrag schildert die Problematik der Bahnsteige..

 

Der eigentliche Beitrag beginnt bei 18 Minuten

Zur Hessenschau vom 16.04.2013