Vortrag: „Keine Angst vor der rechtlichen Betreuung“

Wird eine volljährige Person in Angelegenheiten vertreten, die diese selbst aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr regeln kann, spricht man von einer gesetzlichen Betreuung.

Eine gesetzliche Betreuung löst bei vielen Menschen nach wie vor Ängste aus und führt im Umgang mit dieser Thematik oft zu Unsicherheiten. Die Vorstellung einer „Entmündigung“ hält sich hartnäckig. Häufig besteht bei Pflegebedürftigen die Angst vor dem Verlust der persönlichen Rechte und der Autonomie. Angehörige fürchten des Öfteren übergangen oder ihrerseits bevormundet zu werden.

Es fehlt in vielen Fällen an Wissen zum Thema „rechtliche Betreuung“. Die geplante Veranstaltung soll helfen, diese Lücke zu schließen. Die Teilnahme an diesem Angebot der Seniorenberatung ist kostenlos.

Frau Hannelore Hann vom Betreuungsverein Main-Kinzig e.V. informiert an diesem Nachmittag über die gesetzlichen Regelungen einer rechtlichen Betreuung, die Aufgaben einer Betreuung, die Qualifikation und die unterschiedlichen Typen von rechtlichen Betreuungen. Weiterhin klärt die Referentin über Probleme in der Praxis auf.

Zum Ende des Vortrags wird Frau Hann auf individuelle Fragen zu dieser Thematik eingehen.

 

Weitere Informationen zur geplanten Veranstaltung:
-Voranmeldung notwendig
-begrenzte Teilnahmekapazitäten
-Abstands-, Masken- und Nachverfolgungspflicht
-Schnelltest notwendig für nicht vollständig Geimpfte bzw. Ungeimpfte
-Veranstaltungsvorbehalt je nach aktueller Infektionslage

Kontakt Seniorenberatung:

Herr Ottenheim  Ralf

+49 6187 9562-401