Fragen und Antworten 
  • Wo startet man am Besten?

    Da es sich um Rundwege handelt, kann grundsätzlich von jedem Punkt aus gestartet werden. Gut zu wissen: die Beschreibung für die „Kulturroute“ beginnt an der evangelischen Kirche in Oberdorfelden, deren weithin sichtbaren Kirchturm man mühelos findet. Die Beschreibung der „Halbmarathonroute“ beginnt am Parkplatz „Hohe Straße“ an der L3008 zwischen Kilianstädten und Mittelbuchen.

    Ausgangspunkte mit Parkmöglichkeiten sind für die „Kulturroute“ und die „Halbmarathonroute“, mit der jeweiligen Entfernung zu den Routen:
    Oberdorfelden: Bahnhof (ca. 400 m zur „Kulturroute“, 0 m zur „Halbmarathonroute“, Hochstädterstraße) und Parkplatz Dorfgemeinschaftshaus (0 m, Weidenweg) Büdesheim: Parkplatz Rathaus (0 m, Nördliche Hauptstraße 2) und Bahnhof (inkl. P+R, 0 m, Bahnhofstraße)
    Kilianstädten: für die „Kulturroute“: Bahnhof (inkl. P+R, ca. 200 m, Büdesheimer Straße) und Parkplatz Bürgertreff (0 m, Neugasse/Richard-Wagner-Straße), für die „Halbmarathonroute“: Parkplatz Hohe Straße (an der L3008 zwischen Kilianstädten und Mittelbuchen, 0 m)

  • Wo parkt man am Besten?

    Direkt an der „Kulturroute“ parkt man in Oberdorfelden am Dorfgemeinschaftshaus (Weidenweg, ein paar Meter zurück ins Dorf an der Evangelischen Kirche Oberdorfelden beginnt die Beschreibung des Weges), in Büdesheim am Rathaus (Nördliche Hauptstraße 2) oder am Bahnhof (P+R, Bahnhofstraße) und in Kilianstädten am Bürgertreff (Neugasse/Richard-Wagner-Straße). - Direkt an der „Halbmarathonroute“ parkt man in in Kilianstädten am Parkplatz Hohe Straße (an der L3008 zwischen Kilianstädten und Mittelbuchen), in Oberdorfelden am Dorfgemeinschaftshaus (Weidenweg) und in Büdesheim am Rathaus (Nördliche Hauptstraße 2) oder am Bahnhof (P+R, Bahnhofstraße).

  • Wo reist man mit dem öffentlichen Nahverkehr an (inkl. Link zu RMV)?

    Aus Frankfurt/Bad Vilbel erreicht man Schöneck mit der Bahn mit der „S6“ und dem „Stockheimer Lieschen“, der Niddertalbahn (RMV-Regionalbahn RB34). Am besten steigt man am Bahnhof Oberdorfelden aus, dem ersten Halt in Schöneck. Von dort geht man ca. 400 m zum Ausgangspunkt der „Kulturroute“ der Evangelischen Kirche Oberdorfelden. Den weithin sichtbaren Kirchturm kann man nicht verfehlen. Die „Halbmarathonroute“ führt direkt am Bahnhof Oberdorfelden entlang. Auch wenn der Ausgangspunkt für diese Route am Parkplatz an der Hohen Straße beginnt, kann man auch in Oberdorfelden gut starten.

    Alternativ fährt man weiter nach Kilianstädten (ca. 200 m zur „Kulturroute“, Ausstieg für die „Halbmarathonroute“ nicht geeignet) oder nach Büdesheim (direkt an der „Kulturroute“ und an der „Halbmarathonroute“). Aus Richtung Glauburg-Stockheim und Nidderau gilt dies in der umgekehrten Reihenflge der Bahnhöfe.

    Unser Tipp für Genießer: Sie steigen in Oberdorfelden aus und beginnen dort Ihre Wanderung. Ohne herausragende Sehenswürdigkeiten zu verpassen, können Sie die Tour in Kilianstädten ausklingen lassen und vom Bahnhof Kilianstädten aus die Rückreise antreten. Damit haben Sie einen Kilometer gespart und einem perfekten Ausklang des Tages steht mit der Einkehr in den Biergarten des „Wirtshaus am Bahnhof“ nichts im Wege. Verpassen Sie dort nicht den Genuss des nebenan gebrauten Bieres (siehe Frage „Welche Gastronomiebetriebe liegen an den Wegen?“).

     Rhein-Main-Verkehrsverbund

    Man kann auch mit der Buslinie MKK31 aus Hanau (z.B. Freiheitsplatz) in ca. 25-30 Minuten nach Schöneck fahren. Für die „Kulturroute“ steigt man am besten an der Haltestelle „Schöneck-Kilianstädten Raiffeisenstraße“ aus, für die „Halbmarathonroute“ an der Haltestelle „Schöneck-Büdesheim Sterntalerschule“. Auf dem Rückweg kann man die ebenso benannten Haltestellen auf der anderen Straßenseite nutzen.

  • Wie lang sind die Wege?

    Die „Kulturroute“ ist rund 11,5 km lang und verbindet die 3 Schönecker-Ortsteile Oberdorfelden, Büdesheim und Kilianstädten. Entlang der Route erfährt man allerhand über die Geschichte, die Kultur und den Alltag von Schöneck.

    - Die „Halbmarathonroute“ ist rund 21 km lang und führt über die Gemarkungen aller 3 Ortsteile, jedoch mit der Konzentration auf die landschaftlichen Höhepunkte. Man sollte beachten, dass dieser Weg um Kilianstädten herumführt und nicht den Ortskern berührt. Es gibt jedoch genügend Verbindungswege in den Ortsteil Kilianstädten. Man kann diesen Weg sehr gut in zwei Abschnitte teilen und eine oder mehrere Nächte in unserer Gemeinde verbringen:
    1. Etappe „Norden“: Bahnhof Oberdorfelden nach Kilianstädten mit Übernachtungsmöglichkeit
    z.B. im Hotel Lauer (siehe Frage Welche Unterkünfte gibt es in Schöneck?).
    2. Etappe „Süden“: Kilianstädten bis zum Bahnhof Oberdorfelden.
    Zum/vom Bahnhof Oberdorfelden kommt man mit dem „Stockheimer Lieschen“, der Niddertalbahn (RMV-Regionalbahn RB34), siehe Frage „Wie reist man mit dem öffentlichen Nahverkehr an?“.