Wilde Müllablagerung ist kein Kavaliersdelikt!

Leider sind immer wieder wilde Müllablagerungen in unserer Gemarkung anzutreffen. Dies ist umso unverständlicher, da die Entsorgung zu Lasten aller Gebührenzahler geht. 

Wer seinen Abfall unerlaubt im Wald, in der freien Landschaft, auf öffentlichen Straßen, Wegen oder Plätzen entsorgt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. 

Die illegale Entsorgung von Müll und Abfällen aller Art ist umweltschädlich. Abfälle verunstalten nicht nur die Landschaft, sondern belasten die Natur und stellen auch Gefahren für Menschen und Tiere dar. 

Auch werden immer wieder Gartenabfälle illegal in der Landschaft entsorgt, nicht selten aus der Auffassung heraus, diese würden sich ohne Schaden zersetzen und dem Nährstoffkreislauf wieder zugeführt. Doch das ist ein Irrglaube, denn Gartenabfälle am falschen Ort haben einige negative Konsequenzen für die Natur. 

Wer Gartenabfälle im Grünen abkippt, stört damit den Nährstoffhaushalt der Landschaft erheblich. Statt der früheren Artenvielfalt ist binnen kurzem nur noch eine Monokultur von Brennnesseln anzutreffen. 

Ein derartig umweltfeindliches und gegenüber der Allgemeinheit rücksichtsloses Verhalten ist keinesfalls zu entschuldigen.

Deshalb bittet die Gemeinde Schöneck um Ihre Mithilfe. Bürger, die einen Umweltsünder bei der illegalen Entsorgung von Müll und Abfällen beobachten, sollten sich nicht scheuen, diesen bei der Gemeinde Schöneck bei der zuständigen Sachbearbeiterin, Frau Keller, zu melden. 


Keine Mitarbeiter gefunden.