Stellenangebot

Erzieher*in (m/w/d)

Unser Angebot

  • Eintritt: sofort
  • Dauer: unbefristet
  • Arbeitszeit: Vollzeit (39 Std./wo.), Teilzeit möglich
  • Bezahlung: EG S 8a TVöD-SuE
  • Bruttogehalt: 2.879,77 € bis 3.909,16 € (je nach Berufserfahrung)
  • Monatsgehälter: 12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung)

 

 Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Gestaltung der pädagogischen Arbeit nach Grundlage des hessischen Bildungs- und Erziehungsplanes
  • Aufbau von stabilen Beziehungen und einer durch Vertrauen und Empathie gekennzeichneten Elternpartnerschaft
  • Begleitung der Kinder in frühkindlichen Bildungs-, Betreuungs- und Entwicklungsprozessen zur Gewährleistung positiver Bildungs- und Entwicklungschancen
  • Durchführen von Beobachtungen von Entwicklungsprozessen mit anschließender Dokumentation
  • Planung, Vorbereitung, Durchführung und Reflektion von pädagogischen Bildungsangeboten und Projekten orientiert an den Interessen und Bedürfnissen der Kinder
  • professionelle und kooperative Zusammenarbeit im Team
  • Qualitätssicherung der eigenen pädagogischen Arbeit durch die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen

Folgende Anforderungen erwarten wir von den Bewerberinnen/Bewerbern:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder eine Anerkennung als Fachkraft oder einen Bildungsabschluss gem. § 25b HKJGB
  • fundierte Kenntnisse in der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung
  • Kreativität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit zeichnen Sie aus
  • eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Kindern, Eltern sowie Kolleginnen und Kollegen ist für Sie selbstverständlich

Das erwartet Sie:

  • fröhliche und aufgeweckte Kinder in einem angenehmen Arbeitsumfeld
  • ein aufgeschlossenes, flexibles und kreatives Team, die ihren pädagogischen Auftrag mit hoher Einsatzbereitschaft und großer Motivation ausüben
  • ein Arbeiten über den gesetzlichen Anforderungen des HKJGB/KiföG

·         eine Vergütung gemäß dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst – Sozial- und Erziehungsdienst (TVöD-SuE), Vordienstzeiten werden angerechnet

·         Interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten und regelmäßige Supervision

·         Gute Rahmenbedingungen und gesicherte Vorbereitungszeiten

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bitte ohne Bewerbungsmappe auf dem Postweg oder per Email spätestens bis zum 02. August 2021 an den


Gemeindevorstand der Gemeinde Schöneck

Zentrale Steuerung - Personalwesen

Herrnhofstr. 8 - 61137 Schöneck

e-mail: personalamt@schoeneck.de

 

Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Gräser unter der Rufnummer 06187/9562-106 zur Verfügung.

Für fachliche Fragen steht Ihnen Frau Farr unter der Rufnummer 06187/9562-402 zur Verfügung.

Wir bitten Sie nur Kopien einzureichen, da die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nicht zurückgesandt werden.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigt der Bewerber in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Ein Widerruf der Einwilligung ist jederzeit möglich.