Willkommen


M-net

Jetzt mit Highspeed
im eigenen Netz der
Gemeinde surfen

Internet & Telefonie


M-net
Telekommunikations


Breitband

Hessenfinder.de
Main-Kinzig GmbH

Klimaschutz

Hessenfinder.de

Hessenfinder

Hessenfinder.de

Findcity.de

Gemeinde Schöneck auf Findcity.de

Wetter Schöneck
Mehr Wetter



Kultur in Schöneck

22.03.2015 18.04.2015 23.05.2015
Theater für Kinder
Die Stromer
„Der Waschlappendieb“
Uwe Steimle
„Heimatstunde“
Michael Hatzius
„Die Echse und Freunde – Das volle Programm“
Vorverkauf € 7,--
Abendkasse € 10,--
Bürgertreff Schöneck-Kilianstädten
Beginn: 16:00
Einlass 15:30 Uhr

Vorverkauf € 20,--
Abendkasse € 25,--
Bürgertreff Schöneck-Kilianstädten
Beginn: 20:00 Einlass: 19:00 Uhr

Vorverkauf € 20,--
Abendkasse € 25,--
Bürgertreff
Schöneck-Kilianstädten
Beginn: 20:00
Einlass 19:00 Uhr
Kartenvorverkauf ab 19.01.2015    Kartenvorverkauf ab 01.12.2014    Kartenvorverkauf ab 19.01.2015   
weitere Infos.. weitere Infos.. weitere Infos..

Eine Übersicht über weitere abwechslungsreiche Programme und den Vorverkaufstellen finden Sie im Kulturkalender. Den Kulturkalender 2015 können Sie sich hier als PDF- Datei (ca. 2 MB) herunterladen.


Weitere Informationen auf www.schoeneck.de

Amtliche Bekanntmachungen - Vorlagepflicht des Hauptuntersuchungsberichtes bei Adressänderungen im Fahrzeugschein - Haushaltsplan für Haushaltsjahr 2014 u. 2015... - Private Anpflanzungen an den Grenzen zu öffentlichen Verkehrsanlagen ...

Rubrik Rathaus & Amtl. Bekanntmachungen

Plakatwand - Frühlingskaffee mit den Landfrauen - Sing a Song für Kids - Osterferienprogramm für Kinder - Veranstaltungen finden Sie jetzt unter

Rubrik Kultur & Freizeit

Einsammlung von gebündelten Gartenabfällen sowie Hecken- und Baumschnitt...

Rubrik Rathaus & Abfall-Infos
Neue Infos - Haushaltsplan und Haushaltssicherungskonzept Rubrik Service & Infos

Das neue Programmheft 2015 für Kinder und Jugendliche des Fachbereichs Familie & Kultur ist erschienen

Rubrik Soziales & Familie

M-net - Jetzt mit Highspeed ins Internet - Neuer Menüeintrag im linken Bereich

Rubrik Internet & Telefonie

Infoseite - Gelder zur Förderung (2015) für besonders sparsame Haushaltsgeräte und energiesparende Maßnahmen

Rubrik Formulare & Anträge
Neue Abfallsatzung der Gemeinde Schöneck ab 01.01.2015 Rubrik Formulare und Anträge / Satzungen
Neuer Menüeintrag -Sitzungsinformationssystem -Sitzungskalender, Sitzungstermine, Gremien, Personen, Fraktionen und Dokumente Rubrik Rathaus & Sitzungsinformationssystem
Neuer Menüeintrag -Bankverbindungen der Gemeinde Schöneck Rubrik Service & Infos / Bankverbindung


Grundstücks- und Immobilienangebote

Arbeiten oder leben in Schöneck? Wir führen für Sie aus:Innenrenovierungen wie z. B. Anstrich, Tapezierarbeiten, Trockenausbau, Laminat- und Teppichbodenverlegung, Dachboden- und Kellerdeckendämmung, Fassadenanstrich und Fassadendämmung.  

Die Gemeinde Schöneck präsentiert verfügbares Bauland, aktuelle Gewerbeflächen sowie Immobilienangebote zum Kauf und zur Miete in einem eigenen kommunalen Immobilienportal.

Zu den Immobilienangeboten in Schöneck ( http://www.kip-hessen.de/Schöneck)


Hessisches Landesprogramm

Highlight für "Blickpunkt– Engagementlotsenprogramm 2015 des Landes Hessen

Wir sind für die Gemeinde Schöneck dabei:
Claudia Bubley, Marianne Busse, Karin Höllt, Gabi Jaschinski, Erika Mannl, Waltraud Rakete, Helga Schlörb, Wolfgang Heiter, Arthur Unkrich

Wir haben Ideen und wollen uns für soziale Ziele einsetzen. Wir haben Freude am Tun und möchten Neues lernen.
Deshalb werden wir Engagementlotsen für das  Ehrenamt in der Gemeinde Schöneck.

  
   

zum Vergrößern, Bild anklicken

Wir wollen bürgerschaftliches Engagement in der Kommune fördern, entwickeln und vernetzen. Damit können wir die örtlichen Strukturen zur Stärkung der freiwilligen und ehrenamtlichen Arbeit engagierter Bürgerinnen und Bürger unterstützen.
Dafür werden wir uns ab Mai durch Teilnahme an einer Qualifizierung des Landes Hessen in regionalen Schulungen auf unsere Tätigkeit vorbereiten. Und dann kann es losgehen!

Sie interessieren sich für unsere Tätigkeit? Prima! Bald gibt es weitere Informationen von und über uns.

Im Moment erreichen Sie uns über: Fachbereich Familie &Kultur:   Veronika Kielmann-Heine, Telefon: 06187 - 9562401; email:    v.kielmann-heine@gemeinde-schoeneck.de


Private Anpflanzungen an den Grenzen zu öffentlichen Verkehrsanlagen

der Lebensräume für Mensch und Tier bei. Leider können durch Anpflanzungen aber auch Gefahrensituationen hervorgerufen werden. Beim Ordnungsamt eingehende Hinweise und Beschwerden sowie selbst durchgeführte Ortsbesichtigungen zeigen uns, dass an Kreuzungen, Einmündungen sowie Fuß- und Radwegen immer wieder Behinderungen durch überhängende Äste und zu breit und zu hoch wachsende Hecken bestehen. Dann kann es nur heißen: „Bitte zurückschneiden!“

Bitte prüfen Sie auch, ob Straßenlampen an der Grundstücksgrenze, Verkehrszeichen oder sonstige Hinweisschilder zugewachsen sind und deren Freischneiden erforderlich ist. Bedenken Sie: Durch das Zuwachsen von Straßenlampen oder Schildern (z.B. Verkehrszeichen, Straßenbezeichnungen, Bushaltestellen usw.) wird die Verkehrssicherheit beeinträchtigt und die Orientierung von ortsfremden Personen erschwert.

Bei Gefahr im Verzug kann die zuständige Straßenbaubehörde die Anpflanzungen bzw. Hindernisse sofort beseitigen oder zurückschneiden. Die Kosten für das Ausführen dieser Maßnahmen werden den Grundstückseigentümern bzw. Verursachern in Rechnung gestellt.

Besonders gefährdet sind Kinder, die nach der Straßenverkehrsordnung bis zum vollendeten achten Lebensjahr mit ihrem Fahrrad den Gehweg benutzen müssen. Werden sie durch überhängende Äste zum Ausweichen auf die Straße verleitet, besteht erhöhte Unfallgefahr für sie. Neben der möglichen Verletzung des Kindes drohen Ihnen erhebliche Schadensersatzforderungen.

Um Gefahrensituationen von vornherein zu vermeiden und allen Beteiligten zusätzlichen Aufwand zu ersparen, bitten wir Sie folgende Hinweise zu beachten:
1. Beachten Sie schon vor dem Pflanzen, welches Ausmaß Sträucher, Bäume, und Hecken schon nach wenigen Jahren annehmen können. Entscheiden Sie sich für schwach wachsende Pflanzen oder halten Sie ausreichend Abstand zur Grundstücksgrenze.
2. Schneiden Sie Hecken, Sträucher und Bäume an Straßen, Wegen und Gehwegen regelmäßig so weit zurück, dass Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer den ihnen zugedachten Verkehrsraum auch ohne Gefahren nutzen können. Beachten Sie auch das sog. „Lichtraumprofil“, das von allen Grundstückseigentümern einzuhalten ist, deren Grundstücke an öffentlichen Straßen sowie Geh- und Radwege angrenzen: Der Pflanzenwuchs sollte bis zu einer Höhe von 2,50 Metern nicht über den Gehweg ragen (bei Radwegen ist grundsätzlich eine Höhe von 2,50 Metern einzuhalten). Grenzt das Grundstück direkt an eine öffentliche Straße, dürfen die Pflanzen bis zu einer Höhe von 4 Metern nicht in die Straße hineinragen. Über die gesamte Fahrbahn muss ein Lichtraum von 4,5 Metern frei bleiben.

Deshalb:
- Schneiden Sie Hecken, Sträucher und Bäume in Bereichen von Straßeneinmündungen und Kreuzungen so weit zurück, dass Sichtbehinderungen und Verkehrsgefährdungen ausgeschlossen sind. Achten Sie darauf, dass die Anpflanzungen nicht über die Grundstücksgrenze hinausragen.

- Schneiden Sie auch Hecken, Sträucher und Bäume im Bereich von Straßenlampen und Schildern so weit zurück, dass Lampen ihre Beleuchtungsfunktion erfüllen und die Schilder mühelos gelesen werden können. Besonders die Straßenlampen sind ein wesentlicher Bestandteil der Verkehrssicherheit. Deren einwandfreie Funktion soll auch Sie in der Dunkelheit vor möglichen Gefahren schützen.

Nehmen Sie auf Ihre Mitmenschen Rücksicht und beachten Sie die Hinweise. Als Verkehrsteilnehmer erwarten Sie, dass andere Grundstückseigentümer bzw. -besitzer alles unternehmen, um Sie selbst und Ihre Angehörigen vor Gefahren zu schützen. Legen Sie diesen Maßstab auch an Ihr eigenes Verhalten an. Beachten Sie bitte auch, dass Sie als Grundstückseigentümer bzw. -besitzer verkehrssicherungspflichtig sind und im Schadensfall mit erheblichen Schadensersatzansprüchen konfrontiert werden können.

Pressemitteilung.pdf

Bilder des Monats März 2015

Aufgenommen von der Seniorenfotogruppe ** zum Vergrößern, Bild anklicken **


Anleinpflicht für Hundebesitzer - Brut- und Setzzeit beginnt ! -

15. März bis 30. Juni

Es ist wieder soweit, der Frühling hält Einzug und damit auch die Zugvogelarten aus ihren Überwinterungsgebieten. So werden die Wiesenbrüter wie Kiebitz, Großbachvogel, Uferschnepfe, Bekassine und Weißstorch ihre Brutreviere besetzen und mit der Brut beginnen. Ebenso werden das Rehwild, der Feldhase, das Rebhuhn und der Fasan in der kommenden Zeit ihre Jungen setzen oder zur Brut schreiten.

Immer häufiger werden die brütenden Vögel und die trächtigen Säuger von frei laufenden Hunden gestört und beunruhigt. In Folge kommt es zum Tod der Muttertiere und zu Gelegeverlusten bei bestandsbedrohten Vogelarten. Die Gemeinde Schöneck bittet daher alle Hundebesitzer, ihre Tiere in der Brut- und Setzzeit in den Wäldern, Naturschutzgebieten, Landschaftsschutzgebieten und geschützten  Landschaftsbestandteilen anzuleinen. Die Anleinpflicht gilt während der Setz- und Brutzeit vom 15. März bis 30. Juni jeden Jahres.
Die betroffenen Gebiete und der Zeitraum sind in der Satzung der Gemeinde Schöneck über den Leinenzwang für Hunde während der Brut- und Setzzeit vom 26.03.2009 festgelegt. Der Satzungstext kann hier eingesehen werden.Darüber hinaus liegt in den Rathäusern eine Infobroschüre für Hundebesitzer aus, welche neben den besonders geschützten Gebieten auch die Standorte der vorhandenen Hundetütenspender mit Hundetoilette grafisch darstellt.

Weitere Infos: Info Brut- und Setzzeit.pdf und Satzung über den Leinzwang für Hunde.pdf (aktuelle Satzung incl. Lageplan)


Kleinmüllsammelstelle der Gemeinde Schöneck

Ungewöhnlich viel ging in den letzten Wochen auf der Kleinmüllsammelstelle der Gemeinde Schöneck in der Uferstraße vor. Normalerweise ist es unter der Woche recht ruhig dort.

Nachdem bereits im letzten Jahr verschiedene Verbesserungsmaßnahmen auf dem Grundstück und Renovierungsarbeiten im Gebäude stattgefunden haben, wurde nun die Außenfassade des Gebäudes ausgebessert und erhielt einen neuen, freundlichen  Anstrich.

Hier möchte sich die Gemeinde Schöneck recht herzlich bei der ausführenden und ortsansässigen Firma Kratzsch bedanken, die das Schönecker Wappen, welches sich nun am Turm des Gebäudes befindet und weithin sichtbar ist, gesponsert hat.

Weitere Maßnahmen für die Kleinmüllsammelstelle sind für dieses Jahr geplant wie z.B. eine neue Einfassung für die Komposterde. 

61137 Schöneck, den 05. März 2015


Kita-Notruf 112

Die haben da ein ganz neues Auto. Das sieht ganz toll aus, da kann man sogar durch die Türen rausgucken “, erklärt die 5-jährige Lea ihren 11 Freundinnen und Freunden und den beiden Erzieherinnen von der Kita „Goldregen“ beim Betreten des Gerätehauses der Feuerwehr Schöneck-Kilianstädten.
Melanie „Melli“ Haas, vom Team „Brandschutzerziehung“ der Feuerwehr begrüßt die Gruppe zu eben dieser Ausbildung, speziell auf Kinder jener Alters- und Zielgruppe zugeschnitten.
Spielerisch, jedoch mit dem nötigen Ernst lernen die jungen Herrschaften den Umgang mit dem Streichholz. Neugier besänftigen, für die Gefahr sensibilisieren, heißt das Motto.
Was soll Lea tun, wenn sie mal ganz kurz alleine zuhause ist und einen Unfall aus dem Fenster beobachtet: Melli sagt ihr, wie sie einen vollständigen Notruf „112“ per Telefon absetzen kann, dass sie keine Angst zu haben braucht, und wie sie sich dann weiter richtig verhält.
Jedes Kind darf sich eine Situation ausdenken und an einer Telefonanlage einen Notruf absetzen: meist ist es das Kätzchen, welches alleine nicht mehr vom Baum herunter kommt.
Ihr Freund Niklas wundert sich, dass er gar keine Feuerwehrleute im Haus gesehen hat. Melli erklärt, dass Schöneck „nur“ eine freiwillige Feuerwehr besitzt , bei der Papas und Mamas „ganz normal“ arbeiten gehen, und der zum Einsatz kommt, der zuhause ist, und es nur in großen Städten wie Frankfurt oder am Flughafen eine Berufsfeuerwehr gibt.
Voller Spannung warten die jungen Besucher auf den Rundgang durch die Fahrzeughalle. Lea hat doch von einem neuen Auto erzählt – oder hat sie nur geflunkert?
Auf halbem Weg dorthin ertönt auf einmal der Alarmgong! Brennt es? Oder war das nur Melli, die einen Knopf gedrückt hat …?
Endlich, dort steht es, das neue Kilianstädter Einsatzfahrzeug, gestern erst ist es eingetroffen, das „StLF“, wie es die Großen nennen. Und Tatsache, Lea hat nicht gelogen: wenn man drin sitzt, kann man wirklich durch die Tür nach draußen gucken …


Spendenkonto für Asylbewerber

Vor einigen Wochen hat sich in Schöneck ein Arbeitskreis Asyl gebildet. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer unterstützen die Asylbewerber bei alltäglichen Aufgaben, die für die betroffenen Personen oft eine große Herausforderung darstellen.
Wer den Arbeitskreis und somit die Asylbewerber mit einer finanziellen Spende unterstützen möchte, kann dies ab sofort gerne tun. Es besteht die Möglichkeit Geldspenden auf die folgenden Konten der Gemeinde Schöneck mit dem Vermerk „Spende Asylbewerber“ einzuzahlen:

Sparkasse Hanau      Frankfurter Volksbank
BLZ: 506 500 23     BLZ: 501 900 00
Konto-Nr.: 27 000 173     Konto-Nr.: 4101780231
BIC: HELADEF1HAN     BIC: FFVBDEFF
IBAN: DE77506500230027000173     IBAN: DE55501900004101780231

Die Spender bekommen im Anschluss von der Gemeinde Schöneck eine Spendenbescheinigung ausgestellt. Bitte hierzu auf der Überweisung die Adresse angeben! Von dem Spendengeld besorgt der Arbeitskreis diverse Gegenstände (z. B. Lehrmaterial), welche den Asylbewerbern zur Verfügung gestellt werden.
Für Ihre Spende bedanken wir uns bereits im Voraus.

Die unangenehme Seite am Hund

Die Nidderauen in Schöneck eignen sich perfekt um seinen Hund auszuführen. Jedoch was passiert mit dem verrichteten Geschäft? Aufsammeln oder liegen lassen? In den meisten Fällen wird es liegen gelassen, da der Hund sein Geschäft nicht in der Nähe seines Besitzers/Halters erledigt. Selbst der beste Hundehalter wird es nicht schaffen, sein Tier unter Kontrolle zu halten. Durch den liegen gelassenen Hundekot können Erreger von Krankheiten auf andere Tiere (z.B. Rind, Pferd) übertragen werden, da die Wiesen als Futterquelle für die landwirtschaftliche Viehzucht dienen. Diese Tiere treten in Kontakt mit Menschen und dienen diesen als Nahrungsquelle. Somit können mögliche Erreger über diese Tiere in den Körper des Menschen gelangen und diesen durch Krankheiten schädigen.
Die Landwirtschaft ist in der Pflicht, unverschmutztes Futter zu verfüttern und unverschmutzte Produkte zu erzeugen. Der Verbraucher hat ein Recht darauf. Um diesem Recht nachzukommen werden Hundehalter gebeten, die Hinterlassenschaften ihrer Hunde auf den Wiesen aufzunehmen und in einen öffentlichen Abfallbehälter, in die Restmülltonne zu Hause oder in eine dafür vorgesehene Hundetoilette zu entsorgen. Transportbeutel gibt es im Handel und an den einzelnen Hundetoiletten.
Hundetoiletten befinden sich:

Kilianstädten

  • Richard-Wagner-Str., Grünanlage hinter Bürgertreff
  • Richard-Wagner-Str./Ecke Wachenbucher Str., Grünanlage
  • Verlängerte Glockenstraße/Ecke Kirchbergstraße (am Friedhof)
  • Käthe-Kollwitz-Ring, an Erich-Simdorn-Halle
  • Pestalozzistraße (Fußgängerweg)
  • Verl. Wingertstraße (Weg zum Wasserhäuschen)         nur Abfallbehälter
  • Verl. Wachenbucher Straße, Richtung Feld -                nur Abfallbehälter
  • Ortsmitte - Frankfurter Straße zwischen Hausnr. 5 + 7, öffentl. Parkfläche (Brunnen)
  • Verbindungsweg zwischen Hüttenberg und Frauengartenring

Büdesheim

  • Altes Schloss, Grünanlage
  • Verbindungsweg zwischen Pommernstraße und Feldweg zum Wald
  • Rosenstraße / Im Kirchgarten, Grünanlage vor Mausoleum
  • Nidderuferweg zwischen Brücke Brückgasse und Johannisberg
  • Windecker Pfad, Grünanlage
  • Riedstraße, Höhe Blechfabrik
  • Am Naßling, Richtung Feld
  • Am Talacker, kleine Brücke
  • Schulstraße, Richtung Feld

Oberdorfelden

  • Grünanlage vor dem Sportplatz
  • An der alten Kläranlage
  • Verlängerte Hochstädter Straße (hinter Brücke linke Seite)
Nehmen sie einen Beutel mit und helfen sie die Wiesen sauber zu halten, damit auch Tiere sauberes Futter zu sich nehmen und die Übertragung von Keimen und Krankheitserregern gemindert wird!
Dieser Artikel nochmals als Presseartikel

Konzept zur Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern und Flüchtlingen

Vom Main-Kinzig-Kreis werden den kreisangehörigen Kommunen regelmäßig Asylbewerber und Flüchtlinge zur Unterbringung zugewiesen. Um diese Personen in menschenwürdige Unterkünfte aufzunehmen und in die Gesellschaft zu integrieren wurde in Zusammenarbeit mit dem Schönecker Ausländerbeirat ein Konzept zur Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern und Flüchtlingen entworfen. Einen Einblick in das Konzept können Sie hier bekommen.

Personen, die Interesse daran haben, ihre Räumlichkeiten oder Unterkünfte für die Unterbringung von ausländischen Flüchtlingen zu vermieten, können sich an die Gemeindeverwaltung, Tel. 061 87 - 95 62 - 201  wenden. Dort werden Sie weitere Auskünfte und Informationen zur Vorgehensweise erhalten.

Unterkünfte für ausländische Flüchtlinge in Schöneck gesucht (Stand 26. Februar 2015)

Die Anzahl der Asylantragsteller hat sich im Vergleich zum Vorjahr stark erhöht. Aus diesem Grund werden dringend weitere Unterkünfte für die Flüchtlinge benötigt. Die aktuelle Situation auf der Welt wird das gesamte Bild noch verschlimmern.

Gemäß dem Hessischen Landesaufnahmegesetz sind neben den Landkreisen auch die Kommunen verpflichtet, ausländische Flüchtlinge aufzunehmen. Der Kreisausschuss des Main-Kinzig-Kreises hat die Aufnahmequote für die kreisangehörigen Kommunen festgelegt. Die Gemeinde Schöneck hat gemäß dem beschlossenen Schlüssel auch für die Unterbringung der Flüchtlinge zu sorgen. Da die in den vorhandenen Unterkünften zur Verfügung stehenden Unterbringungsmöglichkeiten im Main-Kinzig-Kreis aktuell aufgrund des großen Andranges vollständig erschöpft sind, werden dringend weitere Unterkünfte benötigt.

Trotz der Aufnahme von bereits 69 Flüchtlingen muss die Gemeinde Schöneck, hinsichtlich der weiterhin sehr stark ansteigenden Zahlen von Asylanträgen, in den nächsten Wochen weitere Flüchtlinge in Schöneck unterbringen. Um diesen betroffenen Personen einen menschenwürdigen Aufenthalt bieten zu können, werden schnellstmöglich weitere Unterkünfte gesucht.

Die Gemeinde Schöneck übernimmt die Gewähr für die Miet- und Nebenkostenzahlungen für die zur Verfügung gestellten Unterkünfte.

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Schöneck bittet daher alle Einwohner, die Interesse daran haben, ihre Räumlichkeiten oder Unterkünfte für die Unterbringung von ausländischen Flüchtlingen zu vermieten, sich an die Gemeindeverwaltung, Tel. 061 87 - 95 62 - 201, zu wenden. Dort werden Sie weitere Auskünfte und Informationen zur Vorgehensweise erhalten.


 
Start Gemeinde Rathaus Kultur & Freizeit Soziales & Familie Wohnen & Gewerbe Service & Infos Formulare & Anträge Kontakt Impressum Stichwortverzeichnis
Start Feuerwehr Grußwort Aus der Region Ehrenamtsuchmaschine Gewerbe Abfallkalender Absenkung Gehweg KONTAKT IMPRESSUM Stichwortverzeichnis
Archiv Startseite Gegenwart Abfall-Infos Büchereien Jugend Grundstücksangebote Bekanntmachungen Biotonnenbefreiung      
  Geschichte Bekanntmachungen Hotels und Gaststätten Kirchen Mietspiegel Bankverbindung
Brandsicherheitsdienst      
  Kilianstädten-1175 Jahre EU-DLR Kulturkalender Kinderbetreuung Wirtschaftsdatenbank

Bebauungspläne

Beratungsstellen
- Polizei
- Behindertenbeauftragter
- Energieberatung
- Versicherte Rentenversich.

Einzugsermächtigung der Gemeinde Schöneck (unterschriebene Einzugsermächtigung bitte per Post senden oder persönlich auf dem Rathaus abgegeben)      
  Literatur Bürgerbüro Veranstaltungskalender Medizinische Versorgung Wohnen Bevölkerungsstatistik Gewerbeanträge      
  Öffentl. Einrichtungen Gremien Vereinsverzeichnis Schulen   Energieverbrauch Hunde An-/Abmeldung      
  Stadtplan Öffentliche Ausschreibungen   Senioren   Fahrpläne/Fahrgemeinschaften Kanalanschluss      
  Stolpersteine Öffnungzeiten   Seniorenveranstaltung   Haushaltsplan Mängelliste      
  Windenergieanlagen Ortsgerichte/Schöffen   Senioren Fotogruppe   Inform. Ruhezeiten Plakatständer      
    Parteien       Lernende Region Schankerlaubnis      
    Pressespiegel       Niederschriften Sondernutzung      
    Schiedsämter       Passauskunft Straßenbeleuchtung      
    Standesamt       Regionalverband Sperrmüllantrag      
    Stellenangebote       Satzungen Veranstaltung      
    Telefonnummern       Wichtige Rufnummern Zuschussantrag      
    Tierzentrum Gelnhausen       Wunschkennzeichen        
    Was erledige ich wo?       Zur Seite Breitbandausbau        
    Zust. Behörden und Ämter       Zur Seite Fluglärmdienst / Flugbewegungen        

zum Archiv der Startseite dort können Sie die alten Artikel nochmals nachlesen

nach oben